Team »Misch Masch« zum fünften Mal Sieger der Greizer Ballnacht

Neun Mannschaften kämpften um Sieg und Punkte

Team »Misch Masch« zum fünften Mal Sieger der Greizer Ballnacht
Neun Teams spielten bei zur 5. Greizer Ballnacht in der Turnhalle am Ulf-Merbold-Gymnasium in drei Disziplinen um Sieg und Punkte.
Hier die erstplatzierten Mannschaften.
GREIZ. Sechs Stunden waren sie voll gefordert, die Teilnehmer der 5. Greizer Ballnacht in der Sporthalle am Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz. Immerhin hatten sich 9 Teams in die Startliste eingetragen und kämpften in drei Ballsportarten ( Volleyball, Basketball und Fußball ) um den Sieg und die Platzierungen. Geschlaucht hat diese 5. Greizuer Ballnacht ganz schön, doch Spaß hat es ganz toll gemacht. Und im nächsten Jahr lässt sich da vielleicht noch mehr reißen, so Jannik Schlehahn aus Greiz-Gommla, der mit seinen Schulkameraden das Team The Fighters bildete.
Eine Tradition entwickelt sich und hat gute Grundlagen, so kann man wohl die fünf Jahre dieses sportlichen Events für die Jugend der Stadt Greiz und des ganzen Vogtlandes einschätzen. Das jedenfalls meinen die Veranstalter, die Netzwerkstelle der Jugendarbeit im Landkreis Greiz mit ihren Sozialraumteams und der Kreissportbund Greiz. Hat doch das auch die Teilnahme eines Teams aus Weida unter Beweis gestellt. Ja, selbst die Studenten des Sports und der Zahnmedizin der Friedrich-Schiller-Universität Jena waren mit einem Team in Greiz dabei. Nicht nur gute Grundlagen hat die Greizer Ballnacht, sondern auch der Bekanntheitsgrad dieser Veranstaltung steigt. Erfreulich, dass der Inhaber der Greizer Vereinsbrauerei, Thomas Schäfer mit seiner Gattin diesem Jugendevent beiwohnte und die Concordia aus Reudnitz, seine sportliche Heimat, mächtig anfeuerte. Erfreulich auch, dass mit der Jugend der Concordia Reudnitz ein neues Gesicht im Teilnehmerfeld dieser Veranstaltungsserie auftauchte.
Im letzten Jahr hieß es Team Misch Masch setzt sich erneut bei der Ballnacht in Greiz durch. Erinnern wir uns! Dieses Team hatte alle vier Turniere der vergangenen Jahre gewonnen. Auch in diesem Jahr waren sie erfolgreich, obwohl es ein hartes, aber faires Kopf an Kopf-Rennen zwischen ihnen und den Jenaer Studenten gab, die den zweiten Platz in der Gesamtwertung der 5. Greizer Ballnacht belegten. Interessante und spannende Auseinandersetzungen waren auf den Spielfeldern zu sehen und animierten die Zuschauer auf den Rängen der Greizer Sporthalle am Ulf-Merbold-Gymnasium, die sehr gut besetzt waren immer wieder zu Beifall.
Das begann schon beim Volleyball. Schmettern, den Ball am Netz stellen, mit dem Abwehrblock den Ball stoppen und abwehren – es waren rasante und spektakuläre Ballwechsel zu sehen, die die Zuschauer mit rissen und die Aktiven zu weiteren Leistungen anfeuerten. Neun Mannschaften in zwei Staffeln in der Vorrunde und dann die Platzierungsspiele – schon da waren alle Aktiven voll gefordert. Letztendlich setzte sich das Team Misch Masch mit 18 Punkten durch und legte damit den Grundstein für den späteren Gesamtsieg. Sie spielten mit Heiko Rank, Swen Seidler, Dominik Schwarz, Felix Reißmann, Benjamin Jetschke, Tim Petzold und Max Steinbach. Auf Platz Zwei mit 16 Punkten folgten die Studenten des Sports und der Zahnmedizin der Friedrich-Schiller-Universität Jena, die mit Falko Ahnert, Rüdiger Jahn, Dustin Simon, Tom Mäusebach, Stefan Golombek, Erik Bräunel und Frank Grünler spielten. Studenten aus der Greizer Region, wie man unschwer erkennt. Den dritten Platz im Volleyball erkämpfte sich mit 14 Punkten das Team Cornflakes aus Greiz, die mit Renè Groh, Nils Andrä, Thomas Groh, Michel Abicht, Martin Waltz, Toni Maier und Max Dietzsch spielten.
Dann schneller Umbau in der Sporthalle für den Basketball. Hier galt es mit sicheren Korbwürfen, mächtigen Sprüngen, sicherer Ballbehandlung und oftmals verblüffenden Kombinationen die Punkte im Korb zu holen. Spannend ging es zu, mussten doch zwei Platzierungen mit Freiwürfen entschieden werden. Auch hier war es das Team Misch Masch, das sich am sichersten zeigte und sich erneut mit 18 Punkten an die Spitze des Teilnehmerfeldes setzte. Mit 16 Punkten waren es erneut die Studenten des Sports und der Zahnmedizin der Friedrich-Schiller-Universität Jena, die sich Platz Zwei in der Konkurrenz holten. Platz Drei ging an das sehr junge Team The Fighters (Durchschnittsalter 14,3 Jahre) mit 14 Punkten. Sie spielten mit Tom Friedrich, Max Langer, Jannik Schlehahn, Karim Batwinek, Jafet Krauße, Lukas Wegerich und David Schwischowski.
Dann erneuter Umbau in der Halle für den Fußball. 20 Spiele waren notwendig bis zur Entscheidung, wobei auch hier erst das Neunmeter-Schießen im Finale zwischen dem Team Misch Masch und den Studenten aus Jena die endgültige Platzierung im Fußball brachte. Das Team Misch Masch hatte die besseren Nerven und entschied auch diese Ballsportart zu seinen Gunsten. 18 Punkte hatten sie letztendlich auf ihrem Konto. Die Jenaer Studenten kamen mit 16 Punkten auf Platz Zwei in dieser Ballsportart und Platz Drei mit 14 Punkten erkämpfte sich das Team PMS wir können die ganze Nacht, die mit Florian Große, Christian Labun, Marc Klatt, Max Herold, Aaron Schmidt und Stefan Rohleder spielten.
Insgesamt ein toller und fairer sportlicher Abend, die 5. Greizer Ballnacht, an dem nicht unerheblich die Schiedsrichter Aike Poetzschlag, Andre` Schäfer und Silvio Höfer ihren Anteil hatten. Genauso wie das Schiedsgericht, das alle Hände voll zu tun hatte.
Im Folgenden die Gesamtwertung aller drei Ballsportarten der 5. Greizer Ballnacht:
Platz 1 – das Team Misch Masch aus Greiz
Platz 2 – das Team Studenten des Sports und der Zahnmedizin der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Platz 3 – das Team Cornflakes aus Greiz
Platz 4 – das Team Dynamo Tresen aus Weida
Platz 5 – die B-Jugend der Concordia Reudnitz aus Reudnitz
Platz 6 – das Team The Fighters aus Greiz
Platz 7 – das Team PMS wir können die ganze Nacht aus Greiz
Platz 8 – das Team Ajax Lattenstramm aus Greiz
Platz 9 – das Team Ballers aus Greiz
In eine wilde Kiste hatten die jungen Leute da gegriffen bei der Namensgebung ihrer Teams, doch das heben sie wohl so an sich. Interessant, dass auch zwei junge Damen im Team der Ballers mitspielten und somit auch das weibliche Geschlecht in das Geschehen der 5. Greizer Ballnacht mit eingegriffen hat. Fair Play wurde insgesamt großgeschrieben an diesem Abend, so dass eine wohltuende, wenn auch angespannte Atmosphäre diesen Abend trug. Ein sportlicher Event, organisiert vom Kreissportbund Greiz e.V. sowie der Netzwerkstelle der Jugendarbeit im Landkreis Greiz mit seinen Sozialraumteams, das sich die jungen Leute auch im nächsten Jahr wieder wünschen.
Peter Reichardt @29.11.2013
[nggallery id=1283]

Von Peter Reichardt

Seit einigen Jahren ist der Greizer Peter Reichardt in Gommla ansässig. Der sportlich engagierte Pensionär ist vielseitig interessiert, nicht nur im sportlichen, sondern auch im Jugendbereich und dem Vereinsleben der Stadt Greiz.