Stadtverwaltung Greiz erstattet Anzeige gegen dreiste Ostereierdiebe

Stadtverwaltung Greiz erstattet Anzeige gegen dreiste Ostereierdiebe
Dieses zerstörte Osterei fand man in Greiz-Pohlitz

GREIZ. Nachdem in den letzten Tagen bekannt wurde, dass sich wie bereits im Vorjahr dreiste Eierdiebe am Osterbrunnen auf dem Kirchplatz zu schaffen machten und mutwillig die wertvollsten der mit viel Liebe und Können durch die AWO-Frauen gestalteten Eier stahlen, erstattete die Stadtverwaltung Greiz Anzeige gegen Unbekannt. „Wir wollen uns das nicht mehr gefallen lassen“, wie Bärbel Tröber von der AWO-Ortsgruppe unterstrich. Deshalb hatte Jutta Gropp, Amtsleiterin im Greizer Rathaus und selbst AWO-Mitglied bei der Polizei-Inspektion Greiz am Freitag per E-Mail die Anzeige erstattet. Ich finde wichtig, dass wir das machen, unterstrich Frau Gropp, die zwar weiß, dass der Erfolg, die Diebe zu ermitteln recht gering ist, damit aber trotzdem ein Zeichen setzen will.
Ob die kreativen Frauen noch einmal die Kraft und vor allem Motivation aufbringen, im nächsten Jahr den Osterbrunnen zumindest zu reparieren, wissen sie noch nicht. Andererseits wollen sie auch nicht, dass den Plünderern und ihren mutwilligen Zerstörungsaktionen Vorschub geleistet wird.
Wenn auf dem Kirchplatz im nächsten Jahr vielleicht eine Videoüberwachungsanlage geschaltet würde, wäre es eine Überlegung wert, die fehlenden Eier noch einmal nachzufertigen , so Bärbel Tröber im Namen der Ostereier-Frauen. Insgesamt seien etwa achtzig Eier verschwunden, wie Jutta Gropp mitteilte.

Antje-Gesine Marsch @16.04.2013