Mit der Plakataktion DUBISTGREIZ setzen Greizer Unternehmer ein Zeichen

Mit der Plakataktion DUBISTGREIZ setzen Greizer Unternehmer ein Zeichen
Mitglieder des Fotoclubs präsentieren die Plakate in der Vogtlandhalle

Ein Zeichen für Optimismus und ein unterstützendes Miteinander aller Bürger setzen 79 Unternehmer der Stadt Greiz in diesen für uns alle schwierigen Corona- Zeiten mit der vom Fotoclub Greiz ins Leben gerufenen Plakataktion DUBISTGREIZ.
Die Porträtierten bekennen sich dabei mit ihren eigens verfassten und unterschiedlichsten Aussagen zu ihrer Heimatstadt, befürworten ein harmonisches Zusammenwirken von Jung und Alt, Politik und Wirtschaft. „Unser Ziel ist es Menschen unserer Region sichtbar zu machen, die Unternehmen führen und mit ihren Statements ein Zusammengehörigkeitsgefühl erzeugen wollen, ganz gleich ob Einzelhändler, Gastronomen, Handwerker oder Personen, die größere Betriebe leiten“, erklärte der Vorsitzende des Fotoclubs Greiz, Ralf Jarling, der auf die Idee zu dieser Aktion kam, als er mit seiner Frau Andrea die Lagerfeld-Ausstellung in Halle auf Schloss Moritzburg besuchte und eine ähnliche Ausstellung im benachbarten Reichenbach sah. Die Mitglieder des Fotoclubs standen hinter dieser Idee, die schließlich vom Ehepaar Jarling maßgebend realisiert wurde. Andrea Jarling, ebenfalls Fotoclubmitglied, stellte für die Porträtaufnahmen einen Raum in ihrer Kanzlei zur Verfügung, der zu einem professionell ausgestatteten Studio verwandelt wurde. „Die Reaktion auf unseren Aufruf war überwältigend. Hätten wir aus Termingründen das Fotografieren nicht beenden müssen, wären noch wesentlich mehr Plakate entstanden“, freute sich Ralf Jarling. Den Druck übernahm Christian Tischendorf, Inhaber der Firma Tischendorf, die Medienpartner. Er ist wie weitere Porträtierte auch Mitglied des Greizer Lions Club sowie der Vorsitzende des Neustadtvereins.
Es war ein überwältigender Anblick, als alle 79 Plakate im großen Saal der Vogtlandhalle aufgestellt wurden. Ursprünglich war vorgesehen, dass alle Porträtierten an der eigens einberufenen Pressekonferenz teilnehmen sollten. Doch auch das vereitelten die Coronaauflagen, so dass stellvertretend für alle anderen die Geschäftsfrau Sandra Strobel, die die Optimal Reinigung betreibt und Jens Geißler, Gesellschafter der Feutron Klima Simulations GmbH sowie der BlechTech GmbH, anlässlich dieses Ereignisses interviewt werden konnten. Einen besonderen Dank sprachen die Mitglieder des Fotoclubs den Mitarbeitern der Vogtlandhalle mit Leiterin Ann-Katrin Gabel aus, die diese Aktion ebenfalls unterstützte.
Ralf Jarling dankte aus diesem Anlass auch allen Sponsoren, die diese bisher einmalige Aktion in der Perle des Vogtlandes finanziell unterstützten.
Die Plakate wurden von Mitgliedern des Fotoclubs in die Geschäfte gebracht, die jetzt in nahezu allen Schaufenstern im Stadtzentrum zu bewundern sind.
Sollte es Corona erlauben, wollen sich alle Akteure und Sponsoren im November zu einer Dankeschönveranstaltung in der Vogtlandhalle treffen.

Christian Freund