Unterstützung für mobile Corona-Testangebote des DRK verlängert

Unterstützung für mobile Corona-Testangebote des DRK verlängert
Dr. Ulli Schäfer, 1. Vizepräsident des DRK-Kreisverbandes Greiz e.V., Dr. Hendrik Ziegenbein, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz, Landrätin Martina Schweinsburg und Dr. Stefan Meißner, Geschäftsführer von RVG und PRG, besiegelten am Testbus in Bad Köstritz die weitere Zusammenarbeit mit der Sparkasse für die mobilen Testangebote des DRK. (Foto: Sparkasse Gera-Greiz/Uwe Müller)

Bisher kostenlos 10.000 Menschen in 22 Städten und Dörfern des Landkreises Greiz getestet

Seit 15. März haben 10.000 Menschen die mobilen kostenlosen Corona-Testangebote des DRK-Kreisverbandes Greiz genutzt. Die Busse der Personen- und Reiseverkehrs GmbH Greiz und der Regionalverkehr Gera/Land GmbH steuerten seitdem 22 Städte und Dörfer des Landkreises Greiz an. Dadurch wurden bisher insgesamt 83 Testtermine vor Ort abgesichert. „Die Bürger wollen Sicherheit“, begründet Landrätin Martina Schweinsburg die beeindruckende Resonanz. Sie dankt allen Partnern und insbesondere den ehrenamtlichen Helfern des DRK.Die Sparkasse Gera-Greiz unterstützt seit Beginn dieser Testaktion finanziell den DRK-Kreisverband und hat ihr Engagement verlängert. „Wir sehen das als Teil der Erfüllung unseres öffentlichen Auftrages und sind stolz, als Sparkasse Vorreiter zu sein“, hebt Vorstandsvorsitzender Dr. Hendrik Ziegenbein hervor.

Uwe Müller
Referent Kommunikation Sparkasse Gera-Greiz