Lukas Tulovic aus Eberbach holt mit dem 13. Platz beim Motorrad-GP in Assen seine ersten drei WM-Punkte

Der 19-jährige Lukas Tulovic (Startnummer 3) aus Eberbach im Odenwald holte in Assen seine ersten drei WM-Punkte in der Moto2-Klasse (Foto von Uwe Heidl)
Der 19-jährige Lukas Tulovic (Startnummer 3) aus Eberbach im Odenwald holte in Assen seine ersten drei WM-Punkte in der Moto2-Klasse (Foto von Uwe Heidl)

Eine Woche vor dem Motorrad Grand Prix von Deutschland, der vom 5. bis 7. Juli 2019 auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal in der Nähe von Chemnitz stattfindet, holte der erst 19-jährige Lukas Tulovic aus Eberbach seine ersten drei WM-Punkte. Tulovic, der seine erste komplette WM-Saison im Kiefer-Racing Team aus Idar-Oberstein bestreitet, ging vom 27. Startplatz ins Rennen auf dem 4,542 km langen TT Circuit Assen. Tulovic hatte einen guten Start und lag nach der 1. Runde auf dem 25. Rang, nach vier Runden konnte sich der Odenwälder auf den 22. Platz verbessern. Nach der 12. Runde lag der KTM-Pilot, der am 15. Juni seinen 19. Geburstag feierte, auf dem 18. Rang und profitierte auch von vielen Stürzen. Nach 24 Runden überquerte Tulovic auf dem 13. Platz mit 30,817 Sekunden Rückstand auf den Sieger Augusto Fernandez (SPA/Kalex) die Ziellinie und errang bei seinem erst elften WM-Start seine ersten drei WM-Punkte. Tulovic bestritt mit sechs Jahren sein erstes Rennen und feierte im Vorjahr am 6. Mai 2018 als Ersatzfahrer beim Spanien-GP in Jerez sein Debut in der Motorrad-WM und belegte dort den 20. Platz. Sein bisher bestes WM-Ergebnis war der 16. Rang in dieser Saison beim Frankreich-GP in Le Mans den 16. Rang, dort ging er vom neunten Startplatz ins Rennen. Lukas Tulovic ist der beste deutsche Rookie in der Moto2-Klasse. Als bester deutscher Fahrer wurde Marcel Schrötter (Pflugdorf/Kalex) in der Moto2-Kategorie im Rennen Achter, er hatte einen Rückstand von 13,567 Sekunden auf den Sieger. mit 73 Punkten WM-Fünfter. Als Ersatzfahrer belegte Jonas Folger (Schwindegg/Kalex) nach einem Ausritt ins Kiesbett den 17. Platz. Auf den Start in Assen musste KTM-Moto2-Pilot Philipp Öttl aus dem bayerischen Ainring verzichten, er war beim letzten Rennen in Barcelona/Spanien gestürzt und klagte in Assen über Übelkeit. Mit dem vierten Platz übernahm der Schweizer Thomas Lüthi (Kalex), der für das deutsche Dynavolt Intact GP Racing Team startet, die WM-Führung in der Moto2-Klasse. Im MotoGP-Rennen feierten die Spanier Maverick Vinales (Yamaha) vor Weltmeister Marc Marquez (Honda) einen Doppelsieg. In der Moto3-Kategorie gewann Tony Arbolino (SPA/Honda). Weitere Informationen über Lukas Tulovic gibt es im Internet unter www.lukastulovic.de bzw. über die Moto-GP unter www.motogp.com.

Michael Sonnick