Lions Club lud zum Sommerfest ein

Am Freitagabend lud der Lions Club Greiz zum Sommerfest in die Obergrochlitzer „Wildsau“ ein

GREIZ-OBERGROCHLITZ. Am Freitagabend lud der Lions Club Greiz zu seinem zweiten Sommerfest in die „Wildsau“ ein. Fast siebzig Gäste konnten begrüßt werden, wie Sven Heisig erfreut feststellte, der an diesem Abend das Zepter an Josef Bolwerk als neuen Präsidenten weiterreichte. Ein „schönes und bewegtes Jahr liegt hinter uns“, wie Sven Heisig resümierte und beispielsweise an den „Super-Erlös“ beim diesjährigen Park-und Schlossfest erinnerte oder an die Ausflüge nach Weiden und Plzen, die einen „hohen Stellenwert“ besitzen. Er dankte allen Lions für die Unterstützung aller Aktivitäten, besonders dem Past Präsidenten Jörg Hierold. Dem neuen Präsidenten gab er beste Wünsche mit auf den Weg.

Zu den Gästen des Abends zählten auch Wolfgang Würschinger, Dr. Frank Wohl und Harald Märtin vom Lions Club Weiden. Vor drei Jahren leisteten die Oberpfälzer mit einer großzügigen Spende in Höhe von 10.000 Euro den Greizer Familien und Firmen Soforthilfe, die besonders unter den verheerenden Schäden des Hochwassers litten und keine Versicherungszahlungen zu erwarten hatten. Echte Freunde lernt man in der Not kennen – dieses geflügelte Wort trifft seitdem auf die Freundschaft zu, die sich zwischen dem Lions Club Weiden und dem Lions Club Greiz entwickelte. „Darüber sind wir froh und glücklich“, befanden die Löwen beider Clubs. Wolfgang Würschinger sprach am Freitag der damaligen Präsidentin Reinhilde Limmer noch einmal seinen herzlichen Dank aus: „Wie Sie damals alles koordinierten, davor ziehe ich den Hut“, so der Weidener unter dem Applaus der Gäste. Die Weidener kamen auch diesmal nicht mit leeren Händen, sondern übergaben den Greizern einen Korb mit „flüssigen Oberpfälzer Spezialitäten“.

Bei guten Gesprächen, geselligem Miteinander und bester kulinarischer Versorgung verbrachten alle den gemeinsamen Abend. Auch in diesem Jahr machte die Gaststätte & Pension „Zur Wildsau“ ihrem Namen alle Ehre. Heinz Peinl, Vater des Inhabers Frank Peinl, zerlegte und portionierte fachmännisch den Braten am Spieß. Begeisterung fand auch das liebevoll arrangierte Buffet bei den Lions und ihren Gästen, die bis weit in die Nacht ihr Sommerfest zelebrierten.

Antje-Gesine Marsch @10.07.2016