Lions Club Greiz: Beste Frühjahrsputzer geehrt

Fünf Schulen werden für ihr Engagement zum Frühjahrsputz des Lions Clubs Greiz ausgezeichnet

GREIZ. Viel zu tun hatten am Dienstagvormittag der Sekretär des Lions Clubs Greiz, Wilhelm Wüstner und Past Präsident Jörg Hierold. Hatten sie doch Urkunden und Anerkennungsprämien für fünf Greizer Schulen im Gepäck.
182 Schüler zogen am Samstag, den 16. April – gewappnet mit Besen, Schaufeln, Zangen und blauen Müllsäcken – durch das gesamte Stadtgebiet, um Gehsteige zu säubern, Müll einzusammeln und Laub zusammen zu rechen. Im Vorfeld hatten der Lions Club Greiz, der diese Frühjahrsputzaktion traditionell organisiert, und das Grünamt der Stadt beraten, welche Stellen der insgesamt acht festgelegten Sektoren gereinigt werden sollen. Im Fokus standen dabei Straßen, Plätze und Gehwege sowie öffentliche Flächen, brachliegende oder herrenlose Grundstücke.

Als teilnehmerstärkste Schule wurde, wie in den Vorjahren, die Regelschule Greiz-Pohlitz geehrt. Siebzig Schüler nahmen am Frühjahrsputz teil. Schulleiterin Silke Solf nahm die Prämie in Höhe von 200 Euro für ihre Einrichtung dankend entgegen. Die Klassen 8a, 7a und 6 b erhielten als Erstplatzierte mit identischer Teilnehmerzahl für ihre Klassenkasse jeweils 90 Euro überreicht.
In der Lessing-Regelschule freuten sich die Klassen 8b, 5c, 6a und 5a über 150 Euro, 75 Euro und zweimal 25 Euro für ihre Klassenkasse. Ina Neubert, Klassenleiterin der 8b, weiß auch schon genau, wofür das Geld Verwendung findet: „Wir werden bald nach Weimar fahren, da können wir es gut einsetzen.“ Schulleiter Dieter Linke sprach den Schülern seinen Dank aus und ermunterte sie, auch im nächsten Jahr den Frühjahrsputz aktiv zu unterstützen.

Über eine Aufbesserung der Klassenkasse mit 150 Euro zeigten sich die Schüler der Klasse 7d des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz erfreut; 75 Euro erhielt die Klasse 6c und 50 Euro die Klasse 7a überreicht. Schulleiter Jens Dietzsch bedankte sich ebenfalls bei den Schülern für ihr Engagement. “Trotz des kalten, regnerischen Wetters habt Ihr Fleiß bewiesen”, lobte Herr Dietzsch.
Die Grundschule Greiz-Irchwitz bekam 50 Euro übergeben, wofür sich Pädagogin Ute Kappert herzlich bedankte. Bereits in der Vorwoche hatte die Lehrerin die fleißigen kleinen Helfer zu einer kleinen Dankeschön-Veranstaltung in das Greizer Hallenbad eingeladen. „Das motiviert die Schüler natürlich“, so Frau Kappert.

Sabine Noack, Schulleiterin der Bertolt-Brecht-Grundschule Obergrochlitz, nahm für ihre Einrichtung 100 Euro entgegen. Für das große Spielefest, das am Freiagvormittag im Schulgarten stattfindet wird, könne man diese Summe hervorragend einsetzen, zeigt sich Frau Noack überzeugt.
Wilhelm Wüstner und Jörg Hierold sprachen allen teilnehmenden Schülern und Lehrern ihren Dank aus – verliehen aber ihrem Wunsch Nachdruck, dass man auch im Jahr 2017 eine Vielzahl von Schülern zur Aktion begrüßen möchte.

Antje-Gesine Marsch @01.06.2016