Präsentation der städtebauliche Entwürfe

Präsentation der städtebauliche Entwürfe auf dem Gelände ehemalige Greizer Likörfabrik

GREIZ. Die von der Stadt Greiz im Jahre 2007 erworbene Fläche der ehemaligen Likörfabrik in der Marienstraße harrt einer Vermarktung, wie Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) bei einem Vor-Ort-Termin am Donnerstagmittag vor zahlreichen Interessierten sagte. Etwa 2500 Quadratmeter groß sei die Sport,-Spiel-und Freizeitfläche, die im Quartierinneren gemeinsam mit dem Landratsamt Greiz errichtet werde, die Kindern und Jugendlichen in einem begrenzten Tageszeitraum Möglichkeiten der Freizeitgestaltung biete, so der Bürgermeister.

1000 Quadratmeter Fläche stünden zur Wiederbebauung im vorderen Teil zur Marienstraße zur Verfügung. Drei Greizer Ingenierbüros die B+W-Bauplanungsgesellschaft Beierlein und Weise, das Architekturbüro Schubert-Hamann-Dinkler und das Architekturbüro Seiffert brachten dazu die unterschiedlichsten Ideen ein und projizierten diese auf drei große Planen, die seit Wochenmitte die Bauzäune entlang der Straße bespannen. Die Baupläne, die mit Kosten in Höhe von 10000 Euro veranschlagt waren, seien nun von außen für alle gut sichtbar. Wir wollen mit dieser Präsentation den Geschmack für die Fläche wecken, wie Gerd Grüner in Richtung Investoren blickt. Man werde schnell zu Gesprächen mit Interessenten bereit sein, unterstrich das Stadtoberhaupt. Er dankte den Ingenieurbüros für die neuen Ideen, mit denen sie die Stadt Greiz unterstützen.

Antje-Gesine Marsch @30.05.2013