Erfolgreiche Frühjahrsputz-Aktion des Greizer Lions Clubs

Dem Winterschmutz zu Leibe gerückt – Greizer Lions Club lud zum traditionellen Frühjahrsputz ein

GREIZ. Über 170 Schüler Greizer Schulen zogen am Samstagvormittag – gewappnet mit Besen, Schaufeln, Zangen und blauen Müllsäcken – durch das gesamte Stadtgebiet, um Gehsteige zu säubern, Müll einzusammeln und Laub zusammen zu rechen. Im Vorfeld hatten der Lions Club Greiz, der diese Frühjahrsputzaktion traditionell organisiert, und das Grünamt der Stadt beraten, welche Stellen der insgesamt festgelegten Sektoren gereinigt werden sollen. Im Fokus standen dabei Straßen, Plätze und Gehwege sowie öffentliche Flächen, brachliegende oder herrenlose Grundstücke.

Im Zentrum der Stadt waren die Lions Peter Orth, Anja Popp und Alexander Schulze mit einer Gruppe Schüler unterwegs.
„Das Zentrum mit seiner schönen Altstadt gilt es besonders zu säubern“, zeigten sich die Lions überzeugt. Der Frühjahrsputz sei zudem eine wichtige Aktion für die Umwelterziehung. Die Jungen und Mädchen können damit Verantwortung für ihre eigene Lebensumwelt übernehmen und praktisch etwas tun – und erhalten dabei zudem Anstöße, über ihr eigenes Verhalten und ihren Umgang mit Müll nachzudenken, zeigte sich Clubsekretär Wilhelm Wüstner überzeugt.
Die zwanzig Schüler zogen durch die Innenstadt und säuberten sie mit Motivation. Eine besondere Herausforderung war dabei das kleine „Sternburg“-Wäldchen auf dem Westernhagenplatz. „Der Inhaber des Eiskaffees Doimo Massimo Busamel bedankte sich für die tolle Aktion und lud die Kinder spontan auf eine Kugel Eis ein“, freute sich Alexander Schulze.