Förderverein der Vogtlandhalle Greiz

Veranstaltung steht in diesem Jahr unter dem Thema „Ecken und Kanten“
GREIZ. Zwar werden noch fast vier Monate ins Land gehen, bis am 28. August die 11. Museums-und Kulturnacht wieder zum Besuchermagneten für Jung und Alt avanciert. Unter dem Thema „Ecken und Kanten“ wird dieses Großevent stehen, an dem sich traditionell die Vogtlandhalle Greiz, das Sommerpalais, das Untere Schloss, die Bibliothek und die Stadtkirche Greiz beteiligen. Schon mehrere Mal trafen sich die Verantwortlichen der einzelnen Einrichtungen, um gemeinsame organisatorische Absprachen zu treffen und am Programm zu feilen. Der Förderverein der Vogtlandhalle Greiz wird die Museums-und Kulturnacht in diesem Jahr mit einer eigenen Initiative bereichern, wie der Vorstand zur jüngsten turnusmäßigen Sitzung beschloss. Neben dem offiziellen Programm, das die Vogtlandhalle Greiz präsentiert, wird der Förderverein im Foyer einen Flohmarkt betreiben. „Wir verkaufen wunderschöne Kleider, die für unsere jährlichen Weihnachtsmärchen geschneidert wurden“, kündigt Anke Hartmann, Stellvertretende Vereinsvorsitzende an. Auch DVD’s mit Aufzeichnungen der beliebten Weihnachtsmärchen des Spontantheaters Hartmann wird man an diesem Abend erstehen können. Eine weitere Idee des Vereins ist das Betreiben einer Cocktail-Bar. „Unsere Gäste können sich von den leckeren Cocktails und Drinks verwöhnen lassen“, versprechen die Organisatoren, die nicht nur entsprechende Rezepte, sondern auch ausgefallene Cocktail-Namen finden wollen. Mit einer weiteren Überraschung wird der Förderverein zudem aufwarten. „Darüber berichten wir zu gegebener Zeit“, wie Vorstandsvorsitzender Dr. Lothar Hartmann bereits avisiert.

Antje-Gesine Marsch @29.04.2015