Film über Greizer Zukunftswerkstatt von Stefan Schmidt ist online

Schlossbergputz vereint die Greizer
Stefan Schmidt

Auf YouTube kann man ihn anschauen

GREIZ. Was ist eigentlich los in Greiz? fragt sich seit geraumer Zeit Stefan Schmidt und begleitet mit der Kamera die verschiedensten Veranstaltungen. Nun ist der Film über die Zukunftswerkstatt online. Der Greizer fasst die beiden Tagesworkshops Ende November 2013 und Mitte Januar 2014 zusammen und präsentiert einen Einblick in die Kreativ-Arbeit der Teilnehmer.

Steckbrief Stefan Schmidt
Geboren wurde ich 1980 in Greiz und lebte bis zu meinem 7. Geburtstag hier. Dann zog ich nach Teichwolframsdorf und absolvierte dort den Realschulabschluss. Danach lebte ich in München und intensivierte mein Hobby, die Fotografie. In der Kindergartenzeit kam ich schon durch meinen Vater mit der Fotografie in Kontakt. Er hatte eine eigene Dunkelkammer und entwickelte die Familienfotos. Als ich aus München zurückkehrte,kam ich mit dem Fotoforum Gera in Kontakt und lernte auch beim Greizer Theaterherbst in der Fotowerkstatt und den Medienwerkstätten sehr, sehr viel dazu. Gefilmt habe ich auch vor einigen Jahren, aber erst mit jetzt für mich erschwinglicher Technik – kann so langsam meine Ideen umsetzen.

Mit der Serie möchte ich zeigen, dass unsere Region nicht tot ist, sondern dass es hier Menschen gibt, die sich engagieren, die etwas machen, die etwas leisten und es nur wenige mitbekommen. Mein Lieblingsspruch ist: Ein Baum der fällt, macht mehr Krach als ein Wald, der wächst. Ich möchte den wachsenden Wald zeigen. Für mich ist es aber auch eine gute Schule, um mehr Erfahrungen im Bereich Film/Schnitt/Ton zu sammeln. Noch dazu lerne ich vieles Interessantes und nette Menschen kennen. Das ist ein Hobbyprojekt, das mir sehr viel bringt, aber auch viel an Zeit in Anspruch nimmt. Es ist aber auch so, dass Projekte für die ich als Kameramann, Fotograf oder auch Webdesigner engagiert werde, Priorität haben und es sein kann, dass bereits gefilmte Videos noch nicht online sind, weil die Zeit für die Nachbearbeitung nicht da ist. Für die nahe Zukunft habe ich mir einen Kurzfilm vorgenommen, werde aber auch weiterhin in Greiz nach Aktuellem, Interessantem und Vergangenem Ausschau halten und die Kamera drauf halten.

Herzlichen Dank an Stefan Schmidt für die Genehmigung.
Antje-Gesine Marsch @27.01.2014