Erinnerungen und Anekdoten gesucht

Wer hat Lust zum Schreiben, Gestalten und Recherchieren?
Fortsetzung geplant: Der Titel des 2011 erschienen Theaterherbst-Buchs, anlässlich des 3ß-jährigen Festival-Jubiläums in diesem Jahr soll ein zweiter Teil entstehen.

Werkstatt schreibt zweiten Band vom Theaterherbst-Buch – und bittet um Mithilfe

GREIZ – Weißt du noch? So oder so ähnlich beginnen oft die schönsten Gespräche, vollgepackt mit Unvergesslichem. Genau nach solchen Erlebnissen, Erinnerungen und Anekdoten sucht die Werkstatt Publikation 2 des Greizer Theaterherbstes. Seit Ende Februar arbeiten die Teilnehmenden am zweiten Band des Theaterherbst-Buches, der anlässlich des 30jährigen Jubiläums des Festivals im September dieses Jahres erscheinen soll.

Das neue Buch soll – wie schon beim vor zehn Jahren erschienenen ersten Band – mit Anekdoten, Lustigem und Kuriosem aufgelockert werden. Und deshalb lautete die Frage und Bitte: Wer kann etwas beisteuern? Wer hat vor, auf oder hinter den Theaterherbst-Bühnen in den vergangenen zehn Jahren etwas Ausgefallenes erlebt? Wer hat vielleicht seine Frau oder den Freund bei einem der Festivals kennengelernt? Wer war von einer Aufführung besonders angetan? All diese Sachen und selbstverständlich das, was sonst noch passiert ist, sind herzlich willkommen. Die Texte sollen sich auf den Zeitraum von 2011 bis 2020 beziehen und nicht länger als eine halbe bis dreiviertel DIN-A4-Seite sein.

Wer einen oder gern auch mehrere Texte beisteuern will, meldet sich bitte im Büro des Greizer Theaterherbstes 03661/671050 oder schickt seinen Text mit Namen per E-Mail an greizer@theaterherbst.de. Übrigens, wer seine Geschichte nur mündlich mitteilen will, kann das nach Absprache auch tun. Für die Mithilfe bedanken sich die Teilnehmenden der Werkstatt im Voraus herzlich.

Karsten Schaarschmidt
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Greizer Theaterherbst e.V.