Ehrenamtsgala in der Vogtlandhalle Greiz würdigt Engagement

Zahlreiche Bürger des Landkreises Greiz erhielten zur Ehrenamtsgala in der Vogtlandhalle Greiz den Dank der Landrätin für ihr bürgerschaftliches Engagement ausgesprochen

GREIZ. Ehrenamtliches Engagement ist in der Gesellschaft nicht hoch genug einzuschätzen – es dient als unentbehrlicher Pfeiler und Rückgrat der Gesellschaft. Zudem bildet Ehrenamtsarbeit ein unerlässliches Element des gemeinschaftlichen Zusammenlebens.
Auch im Landkreis Greiz werden in jedem Jahr verdienstvolle Ehrenamtliche ausgezeichnet.
Für die Engagierten sind diese Veranstaltungen ein wichtiges Zeichen der Anerkennung, das ihnen Kraft für ihre ehrenamtliche Tätigkeit gibt.

Eingeladen hatte Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) in die Vogtlandhalle Greiz am Freitagabend eine Reihe von Menschen, die sich “mit Zeit und Energie” für das Gemeinwohl engagieren. “Ehrenamtliches Engagement ist für unsere Gesellschaft unverzichtbar”, betonte die Landrätin. Ohne das Ehrenamt könne das Gemeinwesen nicht existieren, bescheinigte sie den Gästen, zu denen auch Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) und Brigitte Manke, Geschäftsführerin der Thüringer Ehrenamtsstiftung gehörten. “Wir wollen Ihnen heute zeigen, dass Sie uns besonders wichtig sind”, so Frau Schweinsburg in Richtung der fünfundfünfzig geladenen Ehrenamtlichen. “Sie sind das beste Beispiel, wie man sich ohne großes Federlesen gewinnbringend für andere einsetzen kann. Sie machen die Gesellschaft lebendiger und wärmer.”

Die Ehrenamtscard, die an diesem Abend verliehen wurde, sei ein “Dankeschön und eine Würdigung des freiwilligen Engagements” in Vereinen unterschiedlichster Art. Die Inhaber erhalten nunmehr viele attraktive Vergünstigungen, bspw. für den Besuch von Museen, Veranstaltungen, Hotels oder im öffentlichen Personen-Nahverkehr. In ihrem Grußwort dankte Brigitte Manke der Landrätin, dass sie im Jahr 2012 “den Mut bewies, die Ehrenamtscard in Thüringen einzuführen und bekannt zu machen”. 5000 Ehrenamtscards, die eine zweijährige Gültigkeit haben, seien bislang in Ehrenamtsveranstaltungen vergeben worden.
Einen Dank sprach Frau Manke auch Diana Kopp und Peter Jahn-Illig vom Landratsamt Greiz für die jahrelange hervorragende Organisation der Feierlichkeit aus.

Kulturell wurde die Ehrenamtsgala von den Eleven der Tanzklasse tanz (un)art unter Leitung von Genadij Skorobogatovas und der BigBand “Swing Connection” der Kreismusikschule Bernhard unter Leitung von Dietmar Störr umrahmt. Landrätin Martina Schweinsburg bedankte sich herzlich bei allen Mitwirkenden.

Ausgezeichnet wurden:

Erika Asmus, geb. am 02.10.1947
Frau Asmus ist es seit langer Zeit ein besonderes Anliegen, den monatlich stattfindenden Rentnernachmittag der Gemeinde Crimla zu organisieren und durchzuführen. Des Weiteren organisiert sie Ausflüge für die Gemeinde und bereitet die Frauentags- und Rentnerweihnachtsfeier vor.

Günter Fischer, geb. am 22.04.1944
Herr Fischer kann auf eine 60-jährige Mitgliedschaft in der Schalmeienkapelle Münchenbernsdorf e. V. zurückblicken. Des Weiteren ist er seit 1996 deren Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Auch in der Funktion des Gerätewartes gibt er dem Verein seit vielen Jahren eine wertvolle Unterstützung.

Christian Fuchs, geb. am 06.12.1977
Herr Fuchs, Thüringer des Monats August 2017 und Thüringer des Jahres 2017, hat sich mit viel Herzblut für die Wiedereröffnung des Hohenleubener Waldbades engagiert und durch seinen festen Willen, mit vielen Helfern und seiner Überzeugungskraft dieses Ziel auch durchgesetzt. Von Kindes Beinen an ist er Mitglied im Hohenleubener Carnevalsverein und zeigt nicht nur im Männerballett sportliche Höchstleistungen. Er ist außerdem in zahlreichen Vereinen der Stadt Hohenleuben eingebunden, wo er sich ebenfalls durch hervorragendes Engagement auszeichnet und beweist, dass er im wahrsten Sinne des Wortes ein „Fuchs“ ist.

Gabriele Giera, geb. am 26.07.1952
Frau Giera engagiert sich seit einigen Jahren an der Fortführung des ehemaligen erfolgreichen BUGA-Projektes „Grüne Klasse Ronneburg“. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass dieses Projekt wiederbelebt wurde. Durch die Einbeziehung von Kindern im Vorschulalter und die Organisation von naturnahem Unterricht hat sie den Grundstein für zukünftige Nutzer des „Grüne Klassenzimmers Ronneburg“ gelegt.

Patrick Götz, geb. am 03.08.1977
Herr Götz ist seit vielen Jahren Vorsitzender des Feuerwehrvereins Wildetaube e. V. und aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Wildetaube. Er engagiert sich für das gesellschaftliche Leben im Ort. Besonders bei der Vorbereitung und Organisation des jährlich stattfindenden Halloweenfestes leistet er hervorragende Arbeit.

Sybille Griesche, geb. am 21.02.1963
Frau Griesche hat vor 20 Jahren die Führung und Neuorganisation des Tanzkreises Grün-Weiß Greiz übernommen und ist seit dieser Zeit dessen Vorsitzende. Besonderen Wert legt sie auf die Etablierung und Entwicklung des Tanzsportes in Greiz und führt mit viel Umsicht und Engagement die Geschicke des Vereins.

Helgard Groß, geb. am 07.06.1945
Frau Groß engagiert sich seit Jahrzehnten für den Sport. Neben ihrer Tätigkeit als Leiterin der Geschäftsstelle der Kreissportjugend führt sie in ihrer Freizeit mit außerordentlichem persönlichem Engagement die Geschäfte der Sportjugend des Kreissportbundes. Durch ihr Wirken hat der Kreissportbund Greiz und seine Sportjugend eine erfolgreiche Entwicklung in Breite, Vielfalt und Leistungskraft genommen.

Gerhard Hadlich
Herr Hadlich hat sich mit viel Engagement für die Aufstellung eines Gedenksteins zum Zweiten Weltkrieg in seinem Heimatort Arnsgrün sowie die Namensfindung der Gefallenen eingesetzt. Er forschte deutschlandweit über viele Monate bei noch lebenden Angehörigen und wurde auch in Kirchenbüchern fündig. Da er für die Finanzierung kaum Verbündete fand, brachte er die Mittel für den Stein mit den 18 Namen fast ausschließlich alleine auf. Damit hat er den Opfern dieses Krieges mit Konsequenz, Tatendrang und Durchsetzungs-vermögen ein würdiges Andenken geschaffen.

Brigitte Hahn, geb. am 19.02.1959
Frau Hahn ist langjähriges Mitglied und Vorsitzende der „Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Kirche Brahmenau –Groitschen“ und im Kirchenchor Brahmetal. Sie organisiert Konzerte und kümmert sich um die Kirche im Ort.

Karin Hönsch, geb. am 27.10.1942
Frau Hönsch betreut seit über 15 Jahren ehrenamtlich die Finanzbuchhaltung des Kreisvereins der Landfrauen Greiz e. V. Sie führt das Journalbuch und erstellt die jährliche Bilanz. Sie unterstützt den Verein mit ihren Erfahrungen.

Günther Hoyer, geb. am 30.05.1952
Herr Hoyer ist Ehrenamtsbeauftragter des Kreisfußball-ausschusses Ostthüringen. Seit 1970 ist er ehrenamtlich im Fußball tätig und Mitglied im FC Motor Zeulenroda, zuerst als Übungsleiter im Nachwuchs und ab 1975 als Schiedsrichter. Er war Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses im Kreisfachausschuss Zeulenroda und im Kreisfußballausschuss Greiz. Bis zum Jahr 2004 begleitete er das Amt des Schatzmeisters des Thüringer Fußball-Verbandes.

Dirk Jung, geb. am 25.05.1971
Herr Jung engagiert sich seit vielen Jahren für den Fußballnachwuchs im 1. FC Greiz e. V. Durch sein zielstrebiges Wirken leistet er einen wesentlichen Beitrag zur weiteren positiven Entwicklung der Kinder- und Jugendarbeit im Verein. So konnten dank seiner Hilfe und Unterstützung Projekte im Bereich der Fußballcamps realisiert werden. Er ist geschätzt als konstruktiver, vorbildlicher und unermüdlicher Mitstreiter im Verein.

Cornelia Kiesewetter, geb. am 17.01.1975
Frau Kiesewetter ist seit mehr als 5 Jahren Mitglied des Fördervereins der Kreismusikschule „Bernhard Stavenhagen“ und selbst Tänzerin der Tanzklassen. Sie hat in den vergangenen Jahren maßgeblich zum erfolgreichen Gelingen der Arbeit der Tanzklassen tanz(un)art beigetragen. Neben dem Tanzen unterstützt sie Lehrer und Schulleitung als treibendes Element bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen der Tanzklassen.

Maik Klug, geb. am 24.09.1975
Herr Klug ist seit 25 Jahren aktiv im Feuerwehrverein Arnsgrün tätig und seit über 10 Jahren Wehrführer im Ort. Er kümmert sich als Jugendwart um den Feuerwehrnachwuchs aus den Ortsteilen Arnsgrün und Bernsgrün. Seit 2014 ist er als Regionalbereichsleiter im Kreisfeuerwehrverband Greiz e. V. engagiert.

Heike Krauße, geb. am 01.05.1966
Frau Krauße ist seit vielen Jahren als ehrenamtliche Vorsitzende der Ortsgruppe Teichwolframsdorf der Volkssolidarität Kreisverband Greiz e. V. tätig. Sie organisiert monatliche gesellige Treffen der Ortsgruppenmitglieder, Ausfahrten und Wanderungen und besucht die Seniorinnen und Senioren zu ihren Jubiläen und Geburtstagen. Sie hilft bei Problemen im Alltag und ist für die Finanzen verantwortlich.

Justin Künzel, geb. am 16.01.1996
Herr Künzel ist seit 2012 als Techniker von TEN SING Zeulenroda und anderen Veranstaltungen der Evangelischen Jugend tätig. Er hat mit unglaublichem ehrenamtlichem Engagement, Verantwortung und Teamgeist die technische Herausforderung gesucht und gemeistert. Weiterhin leitet Herr Künzel seit zwei Jahren ehrenamtliche Techniker in einem Workshop an. Des Weiteren engagiert er sich beim Weihnachtsmusical der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Zeulenroda, für das Kindercamp, das Konficamp, Gospelkonzerte und vieles mehr.

Günter Lautenschläger, geb. am 08.05.1948
Herr Lautenschläger ist Mitglied der Sportgemeinschaft Langenwolschendorf e. V. und engagiert sich dort in der Abteilung Radball. Bei Wettkämpfen ist er regelmäßig in der Wettkampfleitung aktiv und kümmert sich um den Nachwuchs. Bei der „Lotto Thüringen Ladies Tour“ ist er für den Streckenauf- und –abbau verantwortlich. Weiterhin ist er in Langenwolschendorf Gemeinderatsmitglied und war viele Jahre bei der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes aktiv. Im Feuerwehrverein organisiert er zudem die Blutspenden vom DRK und ist dort für die Verpflegung zuständig.

Elisabeth Lorber, geb. am 11.07.1984
Frau Lorber ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Weida und engagiert sich sehr aktiv im Verpflegungstrupp. Sie unterstützt die Jugendarbeit und kümmert sich um die Ehrenmitglieder. Ganz besonders zu würdigen ist ihr Einsatz zur Gründung des Feuerwehrfördervereins „St. Florian“, dessen Vorsitzende sie ist. Neben vielfältigen ehrenamtlichen Aufgaben übernahm sie mit ihrem Verein die Organisation der Eröffnungsfeier zur Einweihung des Feuerwehrgerätehauses in Weida.

Florian Meckler, geb. am 12.10.1999
Herr Meckler engagiert sich seit vielen Jahren bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Greiz. Mit hoher Einsatzbereitschaft wirkt er u. a. bei der Organisation und Durchführung von Christenlehren und Kinderkirchennächten, mehrtägigen Kinderfreizeiten mit. Bei der Ausgestaltung von Familien- und besonderen Gottesdiensten ist er eine wertvolle Unterstützung.

Marlene Müller, geb. am 20.07.1969
Frau Müller unterstützt seit vielen Jahren den Sportverein TSV Elstertal e. V. als aktives Mitglied. Bei Wettkämpfen und Turnierveranstaltungen vertritt sie den Verein erfolgreich in der Abteilung Volleyball. Außerdem ist sie Mitglied im Leichtathletik-verein Elstertal e. V., in dem sie bei Sport- und Großveranstaltungen für die Organisation zuständig ist.

Ingrid Nitschke, geb. am 28.07.1950
Frau Nitschke ist seit 2009 Mitglied im Feuerwehrverein Kauern e. V. Sie ist aktives Ratsmitglied der Gemeinde, hilft bei der Durchführung von Festen und unterstützt die Landfrauen in vielerlei Hinsicht. Sie organisierte die Reparatur der Orgel in der Kauernschen Kirche und restaurierte historische Möbel für das Kulturhaus der Gemeinde.

Werner Oertel, geb. am 22.11.1952
Herr Oertel engagiert sich seit vielen Jahren in verschiedensten Bereichen des Gemeindelebens in Seelingstädt. Von 1983 bis 2014 war er aktives Mitglied der Feuerwehr Seelingstädt und ist heute Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung. Hier unterstützt er die jungen Kameraden und ist verantwortlich für die Geräte und Ausrüstungen der Ortsteilwehren Friedmannsdorf und Zwirtzschen. Auch Nachbarschaftshilfe und seine langjährige Arbeit als Kirchvorsteher in Seelingstädt zeigen seine Bereitschaft, zum Wohle der Gemeinschaft beizutragen.

Johannes Paus, geb. am 21.02.1952
Herr Paus ist seit 25 Jahren Vorsitzender der Sportgemeinschaft Rötlein Zeulenroda. Unter seiner Leitung entwickelte sich der Verein zu einem Akteur des Breitensportes. Darüber hinaus ist er als verantwortlicher Übungsleiter im Verein tätig. Durch sein engagiertes Wirken erhalten Sportler, die nicht bzw. nicht mehr am aktiven Liga- und Spielbetrieb teilnehmen die Möglichkeit, sich weiter sportlich zu betätigen.

Anneliese Pelz, geb. am 24.06.1945
Frau Pelz ist im Feuerwehrverein der Gemeinde Braunichswalde aktiv und war schon als junge Frau in der Fraueneinsatzgruppe tätig. Sie ist seit vielen Jahren Mitglied im Sportverein, engagiert sich im Heimatverein, leitet den Kirchenchor und den Projektchor der Gemeinde. Sie spielt die Orgel nicht nur in Braunichswalde, sondern auch in der näheren und weiteren Umgebung. Besonders groß ist ihr Einsatz bei musikalischen Veranstaltungen. Sehr gern gesehen ist Frau Pelz bei Vereins- und Firmenfesten, Privatfeiern aber auch zu Veranstaltungen der Gemeinde, bei denen sie mit Akkordeon und Keyboard aufspielt.

Heiko Pohle, geb. am 30.09.1971
Seit 2005 ist Herr Pohle Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Greiz. In seinem Verantwortungsbereich liegt die kontinuierliche Nachwuchsarbeit der Jugendfeuerwehr. Durch die Planung spielerischer Angebote und Akquise junger Mitglieder sorgt er mit ausdauerndem Einsatz dafür, dass die feuerwehrtechnische Ausbildung für Kinder und Jugendliche mit Spiel- und Spaßcharakter vermittelt wird.

Ronny Poser-Neumann, geb. am 12.12.1975
Herr Poser-Neumann ist seit 2012 Elternsprecher in der Kindertagesstätte „Abenteuerland“ Burkersdorf und Vorsitzender des Elternbeirates. Wünsche und Interessen der Eltern rückt er in den Focus und engagiert sich mit hoher Einsatzbereitschaft für das Wohl der Kinder, greift Modernisierungsvorschläge zugunsten der Kita auf und sorgt für ihre Umsetzung. So setzte er sich mit ganzer Kraft u. a. für die Einführung einer Ganztagesversorgung der Kinder und die Einrichtung einer Sauna für Kinder im Rahmen des Projektes „Gesund und fit – Macht alle mit!“ ein und akquirierte finanzielle Mittel.

Gerd Richter, geb. 18.04.1943
Herr Richter übernahm 1990 die Seniorenbetreuung in Mohlsdorf. Nach der Wende unterstützte er die Gestaltung des Mohlsdorfer Amtsblattes und stellte touristische Veröffentlichungen zur Verfügung. Er gründete 2001 den Heimat- und Geschichtsverein Mohlsdorf, dessen Vorsitzender er ist. Außerdem ist er seit vielen Jahren Mitglied im Feuerwehrverein Mohlsdorf, Förderverein Waldhaus, Greizer Geschichtsverein, Altertumsforschenden Verein zu Hohenleuben, Förderverein Museum Hohenleuben und ist Vorstandsmitglied im Fotoclub Greiz. Die Gemeinde und deren Einwohner schätzen den unermüdlichen Einsatz und sein bürgerschaftliches Engagement.

Jens Rimpler, geb. am 24.09.1979
Herr Rimpler ist seit mehr als 20 Jahren ehrenamtlich in der Gemeinde Gauern engagiert und setzt sich für alle Belange des Ortes ein. Ob in kulturellen Angelegenheiten, bei der Unterstützung des Brandschutzes oder in sonstigen Notfällen – er hat immer ein wachsames Auge und eine tatkräftige Hand. Durch sein Wirken am Kulturhaus, der Feuerwehr, an öffentlichen Plätzen oder Wegen der Gemeinde trägt er zur Verschönerung des Dorfes bei.

Günter Rödel, geb. am 30.10.1938
Herr Rödel engagiert sich seit vielen Jahren im Vorstand der Landseniorenvereinigung Greiz-Zeulenroda e. V. Er organisiert Veranstaltungen, übernimmt den Einlassdienst und ist sehr aktiv bei der Betreuung der Mitglieder des Vereins.

Udo Röll, geb. am 27.07.1957
Herr Röll ist seit 2010 als Beisitzer im Vorstand des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen e. V. tätig und ist für das Aufgabengebiet Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Er ist außerordentlich aktiv bei der Beschaffung von Spenden und der Gewinnung neuer Mitglieder für die Kreisorganisation Greiz-Altenburg.

Johanna Sachse, geb. am 07.09.1949
Frau Sachse leitet seit über 10 Jahren die finanziellen Geschicke des SV „Blau-Weiß“ Auma. Als Schatzmeisterin ist sie verantwortlich für 7 Abteilungen mit 400 Sportlerinnen und Sportlern. Sie war maßgeblich an der Umsetzung und Finanzierung des Sportplatzbaus in Auma beteiligt.

Sibylle Sambale, geb. am 25.06.1963
Frau Sambale ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins zur Förderung und Unterstützung sozial benachteiligter und hilfsbedürftigter Bürger Greiz e. V. und seit vielen Jahren aktiv engagiert. Mit einem kleinen Team ging Frau Sambale im April 1994 an den Start, um für Menschen in Notsituationen da zu sein, die zu den Ärmsten der Armen zählen. Neben sozialer Möbelkammer; Mithilfe bei Umzügen, Beräumung und Entsorgung; Ausführung von Reparaturarbeiten zur Erhaltung und Verschönerung des Wohnumfeldes gehörte die Lebens- und Sozialberatung zu ihrem ehrenamtlichen Alltag.

Uwe Sauerbrei, geb. am 13.07.1967
Herr Sauerbrei engagiert sich seit über 25 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr. Durch zahlreiche ehrenamtliche Weiterbildungen und Qualifikationen begleitet er die Funktion des stellvertretenden Wehrleiters der Stützpunkt-Feuerwehr Ronneburg. Seine Erfahrungen und sein angeeignetes Wissen gibt er als Kreisausbilder für technische Hilfeleistung an die jüngeren Kameraden der Wehren im Landkreis Greiz weiter.

Günter Scheibe, geb. am 23.08.1939
Herr Scheibe ist seit 2012 Mitglied im DRK-Kreisverband des Landkreises Greiz. Er erwarb im Jahr 1992 den Lehrschein für Erste Hilfe als Lehrkraft in der Breitenausbildung und übt seitdem diese ehrenamtliche Funktion ununterbrochen aus. Herr Scheibe führt Erste Hilfe Lehrgänge und auch Auffrischungslehrgänge für die Freiwilligen Feuerwehren im gesamten Landkreis durch. Herr Scheibe wirkt seit den 90er Jahren bei Leistungsvergleichen und Wettbewerben als Schiedsrichter in der Ersten Hilfe im DRK-Kreis- und Landesverband sowie bei Wettkämpfen auf internationaler Basis im Katastrophenschutz mit.

Sabine Schettler, geb. am 16.06.1981
Frau Schettler unterstützt die Freiwillige Feuerwehr Weida aktiv bei Einsätzen und im Ausbildungslager der Jugendfeuerwehr im Verpflegungstrupp. Als Gewinnerin des Wettbewerbs „Weidsche Kuchenfrau“ 2013 repräsentierte sie das süße Image von „Kuchenweide“. Außerdem fördert sie den Wettbewerb der Nachwuchsbäcker und unterstützt die Aktionen rund um den Weidschen Kuchenmarkt mit echtem Engagement.

Roswitha Schreiber
Frau Schreiber ist seit über 50 Jahren im Turnverein Weißendorf e. V. aktiv. Sie leitete Kindersportgruppen, organisierte Wanderungen und gemeinsame Veranstaltungen der Frauensportgruppe. Veranstaltungen des Turnvereins bereicherte sie mit schmackhaftem Kuchen. Seit über
10 Jahren betreut sie die Minigolfanlage des Vereins. Dabei organisiert sie für Schulklassen und andere Kindergruppen erlebnisreiche Stunden auf dem Sportplatz. Besonders hervorzuheben ist dabei ihr sehr guter Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen.

Klaus-Dieter Seibt, geb. am 12.04.1960
Herr Seibt ist seit vielen Jahren Mitglied des Berg’schen Carnevalsvereins 1965 e. V. Im vergangenen Jahr übernahm er gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern die Renovierung des neuen Vereinsheimes. Nach Fertigstellung übernahm er die Hausmeistertätigkeiten und kümmert sich bei Reservierungen um den ordnungsgemäßen Zustand des Vereinsdomizils. Zudem begleitet er die dort stattfindenden Veranstaltungen des AWO-Ortsverbandes Berga.

Heike Seifert, geb. am 21.09.1962
Frau Seifert ist für den Deutschunterricht der Flüchtlinge im Verband für Behinderte Greiz e. V. ehrenamtlich tätig. Sie unterrichtet mit viel Einfühlungsvermögen und Hingabe und gibt in jeder Lebenssituation Hilfe und Unterstützung.

Franziska Sell, geb. am 01.02.1979
Seit über neun Jahren arbeitet Frau Sell ehrenamtlich für das Jugendrotkreuz im Landkreis Greiz und ist dort stellvertretende
Kreisleiterin. Mit viel Herzblut organisiert sie Bildungs-veranstaltungen zur Thematik Kindeswohlgefährdung mit großer Resonanz. Mit großem Engagement und unermüdlichem Einsatz bringt sie den Kindern und Jugendlichen die Arbeit im Jugendrotkreuz nahe und gewinnt so neue Mitglieder. Ihre langjährigen Erfahrungen als Sozialpädagogin wirken sich besonders positiv auf ihre ehrenamtliche Arbeit im Jugendrotkreuz aus.

Simone Selzer, geb. am 04.02.1972
Frau Selzer engagiert sich seit über 20 Jahren ehrenamtlich als Vorstandsmitglied beim SV Blau-Weiß Auma e. V. Durch ihr Wirken hat sie wesentlichen Anteil an der positiven Entwicklung des Sportvereins. Vor allem trägt sie zur Gewinnung von Kindern und Jugendlichen für den Verein bei. Sie organisiert die verschiedensten Freizeitaktivitäten für die Vereinsmitglieder und ist eine engagierte Übungsleiterin im Handball.

Stefanie Soch, geb. am 16.10.1986
Frau Soch engagiert sich seit langem im Elternbeirat der Kindertagesstätte „Leubazwerge“ und ist in ständigem Austausch mit den Eltern und dem Team der Einrichtung. Sie war maßgeblich an der Gründung des Vereins „Leimsche Initiative für Kinder- und Jugendarbeit“ (LIKs) beteiligt.
Mit unermüdlichem Eifer ist sie für alle Aktivitäten des Vereins in ständigem Einsatz. Besonders hervorzuheben ist ihr Engagement bei der Organisation und Durchführung der Jubiläumswoche anlässlich der 750-Jahrfeier für Hohenleuben im Jahr 2017.

Regina Steffl, geb. am 18.01.1947
Frau Steffl ist seit 2011 Vorsitzende des Vereins Zeulenrodaer Wanderfreunde e. V. Sie organisiert Wanderungen in der Region und war Verantwortliche bei der Organisation und Durchführung des 26. Thüringer Wandertages 2017 unter Teilnahme von 850 Wanderfreunden aus 65 Vereinen.

Stephan Voitzsch, geb. am 01.01.1987
Herr Voitzsch ist ein aktives Gemeinderatsmitglied der Gemeinde Kauern. Er übernimmt gern freiwillig anfallende Sonderaufgaben, die über seine Pflichten als Gemeinderat hinausgehen. Dabei zeichnet er sich besonders durch seine besonnene und freundliche Art aus. Außerdem ist er seit einigen Jahren aktives Mitglied im Gemeindekirchenrat. Einen entscheidenden Beitrag zur Dachsanierung der örtlichen Kirche hat Herr Voitzsch durch Spendensammlungen geleistet und war hierbei der Ansprechpartner vor Ort.

Axel Wagner, geb. am 27.04.1967
Herr Wagner ist seit Jahrzehnten Vorsitzender des Anglervereins 1955 Triebes e. V. und arbeitet aktiv für den Umwelt-, Gewässer-, Landschafts- und Naturschutz. Er betreibt das Triebeser Naturfreibad im Rahmen der Förderung der Gesundheitspflege und des Sports.

Carmen Weinhold, geb. am 25.02.1961
Frau Weinhold ist ehrenamtliche Ortsbürgermeisterin von Staitz, Vorsitzende des Feuerwehrvereins „Weidatal“ e. V.
und stellvertretende Vorsitzende des örtlichen Kegelvereins „Alle Neune“ e. V. Sie organisiert Veranstaltungen und übernimmt seit vielen Jahren die Initiative zur Herstellung von Osterschmuck, um zur Verschönerung der Gemeinde beizutragen.

Klaus Woche, geb. am 03.11.1948
Herr Woche engagiert sich als Mitglied im Sportverein Langenwolschendorf. Bei der Organisation und Durchführung sportlicher Veranstaltungen ist seine Hilfe stets gefragt. Er ist Abteilungsleiter in der Sektion Radball und Übungsleiter für den Nachwuchs des Vereins.

Cellie Wollner, geb. am 28.01.2001
Frau Wollner ist mit großem Engagement bei der Organisation und Begleitung von Ferienmaßnahmen der Netzwerkstelle der Jugendarbeit im Landkreis Greiz ehrenamtlich tätig. Sie gestaltet und betreut u. a. die Kinderbibelwoche, das KinderCamp oder regelmäßige Gruppentreffen.
Auch TEN SING ist über ihr ehrenamtliches Wirken erfreut, da sie als Leiterin des Chores und des Tanzworkshops ganz erheblich zum Gelingen von Probewochenenden und Auftritten beiträgt.

Ralf Zschäck
Herr Zschäck ist seit über 50 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr Weißendorf aktiv und dafür jeder Zeit einsatzbereit. Über viele Jahre leitete er erfolgreich die Freiwillige Feuerwehr. Neben der Ausbildung der aktiven Mitglieder lag ihm die Jugendarbeit und die Nachwuchsgewinnung besonders am Herzen. Auch heute arbeitet er noch aktiv bei Einsätzen der Wehr mit. Er ist Vorsitzender des Feuerwehrvereins Weißendorf und organisiert u. a. Dorffeste, Maibaumaufstellen, Frühschoppen und Partnerschaftstreffen mit der Freiwilligen Feuerwehr Weissendorf/Franken. Herr Zschäck war über 10 Jahre Mitglied im Gemeinderat und trug in dieser Funktion wesentlich zur positiven Entwicklung der Gemeinde bei.

Antje-Gesine Marsch @22.04.2018