»Der gestiefelte Kater« begeisterte in Greizer Kinderbibliothek

»Der gestiefelte Kater« begeisterte in Greizer Kinderbibliothek
Henning Hacke aus Weimar verzauberte Kindergartenkinder mit dem Märchen »Der gestiefelte Kater«.

Henning Hacke aus Weimar brachte sein Bilderbuchtheater mit
GREIZ. Ohne Märchen wird keiner groß, hieß es in einem Fernsehfilm vor vielen Jahren. Wie sehr diese besondere Art der Dichtung die Kleinen auch im Zeitalter von X-box, Computerspielen und überdimensionalen Fernsehapparaten faszinieren kann, konnte man am Mittwochvormittag in der Greizer Kinderbibliothek erleben. Henning Hacke aus Weimar hatte sein Marionettentheater mitgebracht und entführte die Kinder des Kindergartens Juri Gagarin in die zauberhafte Welt der Märchen. Auf dem Programm stand Der gestiefelte Kater der Gebrüder Grimm, eine Geschichte, die schon ganze Generationen in ihren Bann zog. In seinem Spiel mit simplen Stabmarionetten erzählte Henning Hacke die Geschichte vom armen Müllerburschen, dessen Erbe lediglich aus einem Kater, einem Lausepelz bestand, während sein ältester Bruder die Mühle und der mittlere den Esel bekam. Aus dir kann man höchstens Handschuhe anfertigen, richtete der Müllerbursche seinen ärger gegen den Kater. Doch das gewitzte Samtpfötchen hatte einen Plan: Als er hörte, dass der Schuster im Dorf ist, bettelte er so lange, bis er kleine Katerstiefelchen bekam, sowie einen großen Sack und ein paar Körner. Das schlaue Tier wusste um die Liebe des Königs zu Rebhühnern, die er ihm geschickt fing und zu Hofe brachte. Bald kannte man den Kater des Grafen Müller von der Mühle im ganzen Palast und er avancierte zur wichtigsten Person im Schloss natürlich neben dem König. Eines Tages hörte der nun gestiefelte Kater, dass der König ausfahren wolle, schickte seinen Herrn zum Baden in den See und versteckte dessen Kleidung. Zuvor hatte er den Arbeitern auf dem Feld und den Tieren im Wald aufgetragen zu sagen, alles gehöre dem Grafen Müller von der Mühle. Der Rest des Märchens ist bekannt der gestiefelte Kater bricht die Macht des Zauberers, in dem er ihn in eine Maus verwandeln lässt und verspeist: Ein zauberhaftes Mahl! Müllersohn und Prinzessin finden sich, als der alte König stirbt, wird der Müllersohn König und der Kater sein erster Minister. Mit seinem Bilderbuchtheater, das die Wald,-Schloss-oder Mühlenszenen als farbenprächtige Kulisse pofferierte, den charaktervollen Marionetten und seiner freien Erzählweise forderte Henning Hacke die Fantasie der Kinder heraus. Obwohl sie die Prinzessin nicht zu Gesicht bekam, ahnte sie doch deren Schönheit und Grazie, wie die fünfjährige Zoe` versicherte. Herzlicher Applaus für den Künstler krönte diese besondere Stunde, in der die Kinder aufmerksam, mit Bedacht und großer Freude das Märchen verfolgten.

Service:
Eine Veranstaltung der einwöchigen bundesweiten Aktionswoche unter dem Motto „Treffpunkt Bibliothek – Information hat viele Gesichter“  , in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv)
„Treffpunkt Bibliothek“ wird großzügig gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und unterstützt von zahlreichen prominenten Aktionspaten.

Antje-Gesine Marsch @30.10.2013