TSG Cocordia Reudnitz

26:23 (15:8) Erfolg gegen den TSV 1890 Stadtroda
REUDNITZ. Dass die TSG nach den Siegen in Ziegelheim (36:30) und gegen Eisenberg (25:22) auch gegen die Stadtrodaer das Spielfeld als Sieger verlassen kann, schien vor Spielbeginn eher unwahrscheinlich. Fehlten arbeitsbedingt doch M. Mucke und Z. Toth sowie krankheitsbedingt R. Lukas, M. Plietsch und U. Bauer. Auch Th. Schäfer war nach seiner Verletzung noch nicht wieder einsatzfähig, unterstützte aber Gerwin Bölke auf der Trainerbank. So waren also nur 6 Feldspieler und 2 Torhüter verfügbar.
Das Spiel begann aber gut für die TSG-Sieben, nach gut ausgespielten Angriffen und einer mannschaftlich geschlossenen Abwehrarbeit nahmen die Stadtrodaer beim Stand von 5:1 nach nur 7 Minuten ihre Auszeit. Am Spiel änderte aber auch die Manndeckung gegen Th. Anders nicht viel. Vorne wurde geduldig gespielt und auch die Abwehr um Torwart Th. Schneider stand weiter gut. So wurde der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 15:8 ausgebaut. Es gab also nicht viel zu kritisieren, allerdings war allen klar, dass auch die Kräfte zum Spielende entscheiden könnten. Denn im Gegensatz zu den Gastgebern hatte der TSV sechs Wechsler zur Verfügung.
Zu Beginn des 2. Durchgangs war aber nichts davon zu sehen und so erzielte Ph. Schäfer beim 19:10 den größten Vorsprung für die TSG. Im weiteren Spielverlauf schwanden dann aber doch langsam die Kräfte. Dies war vor allem im Angriff zu sehen, immer wieder kamen die Stadtrodaer zu einfachen Konterangriffen und kamen auf 22:19 heran. Die TSG-Männer gaben den Sieg aber nicht mehr aus der Hand, im Angriff schlossen sie wieder besser ab und so mussten sich die Gäste ihre Tore gegen die gute Abwehr wieder hart erarbeiten. Gut fünf Minuten vor Ende stand es 26:20 und das Spiel war zu Gunsten der TSG entschieden.
In 14 Tagen reist die TSG zum verlustpunktfreien Spitzenreiter nach Meuselwitz. Stehen in diesem Spiel wieder mehr Akteure bereit und kann an die gezeigten Leistung der letzten Spiele angeknüpft werden, sollte man nicht chancenlos sein.
Reudnitz: Th. Schneider, R. Heller; Ph. Schäfer(6), Th. Anders(9), J. Lüttchen(1),
Th. Peschke(4), H. Kraus(4), A. Beierlein(2)
Thomas Schneider @17.11.2013