2. Wirtschaftstag der Region

Vielfältiges Angebot.55 Unternehmen präsentieren sich. Referate und Diskussionen bereichern das Tagesprogramm
GREIZ. Am Mittwoch werden sich in der Vogtlandhalle ab 11 Uhr fünfundfünfzig Unternehmen der Region in einer Ausstellung präsentieren. Parallel dazu finden verschiedene Podiumsdiskussionen mit regionalen und überregionalen Partnern statt, wie es aus dem Landratsamt Greiz, das den Wirtschaftstag veranstaltet, heißt. Nach Dr. Michael Mertin, Vorstandsvorsitzender der Jenoptik AG, der zur Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr das Hauptreferat hielt, wird es in diesem Jahr Dr. Klaus Frank, Geschäftsführer der TRUMPF Medizin Systeme GmbH + Co. KG sein, der zum Thema Arbeitswelten von Trumpf – globale Herausforderungen regional meistern“ sprechen wird. Die Saalfelder Firma entwickelt und fertigt in Deutschland an zwei Produktionsstandorten Lösungen für Operationssäle, Intensivstationen und angrenzende Bereiche. Arbeitswelt der Zukunft titeln zwei interessante Podiumsdiskussionen, die um 12.15 Uhr beziehungsweise 14 Uhr beginnen. Erste behandelt das Thema Worauf müssen wir uns künftig einstimmen?
Diskussionspartner werden neben Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) und dem Hauptreferenten, Dr. Klaus Frank auch Albrecht Pitschel, Präsident der IHK Ostthüringen zu Gera; Klaus Nützel, Präsident der Handwerkskammer für Ostthüringen und Klaus Kuhlage, Geschäftsführer der Greizer Firma Akzo Nobel Functional Chemicals sein. Die zweite Diskussionsrunde wird sich mit der Thematik Wie begegnen wir den Veränderungen konkret? beschäftigen. Dazu legen unter anderem ein Schülerteam des Greizer Ulf-Merbold-Gymnasiums; Michael Horsch, HORSCH Maschinen GmbH, Ronneburg; Dr. Ulrich Gawellek, Agentur für Arbeit Altenburg-Gera; der BVMW Unternehmer des Jahres 2012 im Landkreis Greiz, Wolfgang Fülle und der Preisträger des Jung- und Kleinunternehmerpreises 2012 im Landkreis Greiz, Matthias Rahnfeld ihre Standpunkte dar und hoffen bereits jetzt auf einen interessanten Meinungsaustausch. Moderiert werden die beiden Podiumsdiskussionen von Dr. Merle Arnika Fuchs vom TechnologieContor Gera. Das Unternehmen hat sich auf die Finanzierung und strategische Unternehmensplanung junger innovativer Wachstumsunternehmen spezialisiert. Im Anschluss an den Wirtschaftstag findet ab 15.30 Uhr die Ausbildungs-und Jobbörse statt, die Schülern und Studenten, aber auch Arbeitssuchenden die Möglichkeit bietet, verschiedene Ausbildungsberufe und Unternehmen kennen zu lernen, um zum einen die Berufswahl erleichtert und zum anderen, wertvolle Tipps mit auf den Weg zu bekommen.

Antje-Gesine Marsch @06.11.2012