1. Greizer Fischerfest mit großer Resonanz bei den Greizern

1. Fischerfest um den Greizer Parksee
Zum 1. Fischerfest präsentiert Bürgermeister Gerd Grüner (M.) einen Karpfen - das Reußenpaar Silke und Andreas Stark eröffnet mit dem Stadtoberhaupt das Fest. Foto: Peter Reichardt

Eine neue Hoheit in Greiz –
Prinzessin Stefanie vom Parksee inthronisiert – 1. Fischerfest mit großer Resonanz

GREIZ. „Angeln ist weitaus mehr, als nur Fisch aus dem Wasser zu ziehen. Die Mitglieder des Greizer Fischereivereins Goldene Aue e. V. verstehen sich nicht nur als Angelsportler, sondern auch als Bewahrer von Natur und Umwelt, von Artenschutz und Artenvielfalt in den Gewässern in und rund um Greiz“, so der Vorsitzende des Fischereivereins, Thomas Ritter, in seinen Begrüßungsworten am Sonnabend beim 1. Greizer Fischerfest an die vielen Besucher.

Das Fest war trotz des durchwachsenen Wetters ein Besuchermagnet für die Greizer und viele Gäste aus der Umgebung. Und es war interessant zu sehen, was da so alles im Greizer Parkteich in den vergangenen vier Jahren herangewachsen war und nun seiner Ernte harrte. Und das wollten die vielen hundert Gäste selber sehen und erleben. Auch der Greizer Bürgermeister, Gerd Grüner, war in Begleitung des Greizer Reußenpaares erschienen und überbrachte den Dank der Stadtverwaltung für die erbrachten Leistungen der Angelfreunde des Greizer Fischereivereins, für die Pflege und Sauberhaltung der von ihnen gepachteten Gewässer in und um Greiz und die von ihnen eingeleiteten und betreuten Naturschutzmaßnahmen. Natürlich musste dann auch nachgesehen werden, was aus den acht Satzkarpfen, die Zeulenrodas Bürgermeister Steinwachs anlässlich der 800-Jahrfeier von Greiz dem Greizer Bürgermeister mitgebracht hatte, geworden ist.

Einen hatten die Mitglieder des Fischereivereins beim Abfischen des Parkteiches erwischt, so dass Grüner mit Stolz ein Prachtexemplar von Karpfen der Öffentlichkeit zeigen konnte. Rainer Taig, Geschäftsführer der Firma Wertbau und Mitglied im Greizer Fischereiverein, bedankte sich beim Verein für die geleistete Arbeit und machte darauf aufmerksam, dass es im Verein gelungen sei, die Vereinsjugend in das aktive Vereinsleben zu integrieren, wie man das beim Vereinsvorsitzenden Thomas Ritter sehe. Das Zusammenleben von Tierwelt und Mensch, das Zusammentreffen mit der Kreatur und der vernünftige Umgang miteinander, seien wichtige Grundgedanken der Arbeit im Verein, dem er weiterhin gutes Gelingen wünschte.

Auf eine tolle Fischernte von zirka acht Tonnen konnte der Vereinsvorsitzende verweisen, die bereits am Sonnabend früh am Ablassmönch des Parkteiches begann, wobei der Karpfen den Hauptteil dieser Fischernte ausmachte. Doch auch Zander, Aal und Schleie waren dabei und fanden reißenden Absatz. Ja selbst ein kapitaler Hecht war dabei, der an Angelfreund Rainer Taig ging. Doch nicht nur die Besucher freuten sich über den frischen Fisch, sondern auch die Leitung des Senioren- und Pflegeheimes „Anna Seghers“, denen der Fischereiverein zehn Karpfen für ein zünftiges Karpfenessen für die Heimbewohner spendeten.

Und nicht zuletzt galt es, in dem erlauchten Kreis der Greizer Hoheiten eine neue Prinzessin zu begrüßen. Prinzessin Stefanie vom Parksee wurde unter dem Beifall der Besucher und Gäste inthronisiert, mit Schärpe und Diadem ausgestattet und vom Greizer Reußenpaar sowie dem Greizer Bürgermeister willkommen geheißen. Ihre Hoheit, mit bürgerlichem Namen Stefanie Beck, ist 19 Jahre, gebürtige Greizerin und Mitglied im Fischereiverein.

Ein kleines Rahmenprogramm mit dem Greizer Fanfarenzug und den Cheerleadern „Blue Diamonds“ der Lessingschule sowie flotten Rythmen von DJ Bert rundeten dieses Fischerfest ab. Wie schwer wird wohl Kuno, der Schaukarpfen sein? Eine Frage, die manchem Besucher einige Denkfalten auf die Stirn zauberte. Ein Prachtexemplar war es auf jeden Fall und brachte letztendlich 5170 Gramm auf die Waage. Ein Fischstreichelbecken für die Kinder sowie Karausche, Schleie, Aal, Zander und Moderlieschen im Aquarium vervollständigten das Angebot.Acht Tonnen Fisch wurden aus dem Greizer Parkteich „geerntet“.

Peter Reichardt @10.10.2009