Volkmar Vogel: NEUSTART KULTUR kommt an in Ostthüringen

NEUSTART KULTUR kommt an in Ostthüringen
NEUSTART KULTUR ist zielgenau und effektiv. "Das Rettungs- und Zukunftsprogramm wirkt auch in unserer Heimat, beispielsweise in Gera, Lucka und Posterstein", so Volkmar Vogel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat mit. © Büro Volkmar Vogel/ Februar 2020

Vor einem Jahr hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters das Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR vorgestellt. „Die Zwischenbilanz des größten Konjunkturprogramms für die Kultur ist sehr gut und es wirkt bei uns vor Ort“, sagt Volkmar Vogel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat.

„Die Hilfen über NEUSTART KULTUR waren zielgenau und effektiv“, so Volkmar Vogel. Über 50.000 Anträge wurden bearbeitet, beinahe die gesamte erste Kulturmilliarde ist effektiv verplant und mehr als zwei Drittel sind bewilligt. Der Bundestagsabgeordnete aus Ostthüringen sagt: „Davon profitieren zahlreiche Künstlerinnen, Künstler und Kultureinrichtungen in unserer Heimat. So erhielten beispielsweise die Stadtbibliothek Lucka und Museum Burg Posterstein Projektmittel für die Digitalisierung.“

Auch die Kulturtage Gera werden über das Programm Kultursommer 2021 gefördert. Deutschlandweit unterstützt der Bund mit der Maßnahme 117 kreisfreie Städte und Landkreise vor Ort bei der Gestaltung eines Kulturprogramms. Die zur Verfügung stehenden 30 Millionen Euro wurden voll ausgeschöpft – für Open-Air-Konzerte, Theateraufführungen, Lesungen, Performances, Ausstellungen und anderen Formate in der Öffentlichkeit. Kultur soll wieder live erlebbar sein. „Ich bin schon gespannt, was mit der Förderung für die ‚Gerschen‘ auf die Beine gestellt wird“, freut sich Volkmar Vogel.

Sabine Theiß
Wissenschaftliche Mitarbeiterin von Volkmar Vogel, MdB