"Touristische Medien und Angebote" in der Greizer Touristinformation

Freuen uns auf erfolgreiches touristisches Jahr 2013
GREIZ. Es ist durchaus ansehnlich, was unsere Stadt für ihre Gäste bereit hält, sagte Stephan Marek am Mittwochabend, als in der Greiz-Information im Unteren Schloss die neuesten touristischen Medien vorgestellt wurden. Marek, der seit Anfang November vergangenen Jahres das Amt des Wirtschafts-und Tourismuskoordinators der Stadt Greiz bekleidet, hatte sich zuvor offiziell bei den Stadtführern der Stadt Greiz vorgestellt, die sich in der Textilen Schauwerkstatt trafen, um über Erreichtes und Zukünftiges zu sprechen.
Corinna Zill, Leiterin der Tourist-Information nahm die Gelegenheit zum Anlass, drei neue Publikationen zu präsentieren: Greiz entdecken, Stadtrundgang Greiz und Das Obere Schloss Greiz. In einer Menge von 40000 Stück wurde auch der Stadtflyer Greiz auf einen Blick neu aufgelegt, der zudem als Messematerial dient. Diese Veröffentlichungen sollen allerdings nicht nur den Gästen der Stadt, sondern natürlich auch den Greizern zur Verfügung stehen, so Corinna Zill.
In diesem Zusammenhang nannte die Leiterin auch gleich noch einige Zahlen und Fakten: Im vergangenen Jahr fanden 253 Gästeführungen mit 4424 Teilnehmern statt. Durch die Vogtlandhalle haben es 28 Führungen mit 569 Gästen gegeben, Führungen auf dem Oberen Schloss fanden 74 Mal statt; 1364 Besucher wurden hier gezählt. Durch den Greizer Park wurde insgesamt zwölf Mal geführt, 197 Gäste interessierten sich dafür.
Zu dem breit gefächerten Führungsangebot, das es auch in diesem Jahr wieder geben wird, gesellen sich zudem zwei Friedhofsführungen.
Resümierend fasste Corinna Zill zusammen, dass im Jahr 2012 24532 Besucher die Tourist-Information aufsuchten, die meisten kamen aus Thüringen, Sachsen und Niedersachsen. Ländermäßig hatten die Franzosen die Nase vorn, gefolgt von den Niederländern und Tschechen. Wir haben uns als Anlaufstelle für die Gäste der Stadt etablieren können, bieten ihnen eine Rundum-Organisation, wie Frau Zill befand. Doch nicht nur touristische Auskünfte könne man hier erteilen, sondern auch ein breites Sortiment an Produkten anbieten. Renner seien die Postkarten und Bücher. Zudem könne man hier Gutscheine für das Kino, die Eissportfläche oder das Bad, auch Eintrittskarten für die Vogtlandhalle erwerben.
Frau Zill bedankte sich herzlich bei den zwölf Stadtführern, die eine hervorragende Arbeit leisten. Wir freuen uns auf ein erfolgreiches touristisches Jahr 2013, fasste Stephan Marek abschließend zusammen.

Antje-Gesine Marsch @09.01.2013