Tag der Städtebauförderung in Greiz

Am Samstag wurde im Rahmen des Tages der Städtebauförderung bei Sport und Spiel die Fortschritte der Altstadtsanierung in der Marienstraße gefeiert

GREIZ. Der Tag der Städtebauförderung ist seit dem Jahr 2015 eine bundesweite Veranstaltung, die ins Bewusstsein rücken soll, wie Städtebauförderung das Leben in einer Stadt entscheidend mitgeprägt. Auch die Stadt Greiz rückte am Samstag zwei zentrale Entwicklungsmaßnahmen in der Altstadt in den Fokus: die Revitalisierung des Geländes der ehemaligen Greizer Likörfabrik in der Marienstraße und die Sanierung der Goetheschule, die die Goethe-Grundschule und das Förderzentrum „Friedrich Fröbel“ beherbergt.
Dabei sollte vor allem die Spiel-und Freizeitfläche mit dem Zugang am Neuen Weg präsentiert werden.