Siegfried und Erika Wagner: Noch heute Herzklopfen kostenlos

Siegfried und Erika Wagner: Noch heute Herzklopfen kostenlos
Landrätin Martina Schweinsburg (l.) und Bürgermeister Alexander Schulze (r.) gratulieren Siegfried und Erika Wagner zur Eisernen Hochzeit.

Am 29. August beging das Raasdorfer Ehepaar Siegfried und Erika Wagner das Fest der Eisernen Hochzeit

GREIZ-RAASDORF. Deutschlands langlebigste Talenteschau „Herzklopfen kostenlos“ spielte im Leben von Siegfried und Erika Wagner eine große Rolle. Oft traten die beiden mit ihrem Ensemble bei Kulturfesttagen, Arbeiterfestspielen, Pressefesten oder eben bei Heinz Quermann auf. „Eine wunderschöne Zeit“, erinnert sich das Raasdorfer Ehepaar, das am 29. August das Eiserne Ehejubiläum beging.
Seit September 2012 bewohnen die Wagners das älteste Haus des Ortes – erbaut im Jahr 1745 und vor wenigen Jahren mit viel Liebe und Kraft saniert und ausgebaut. Das Schöne: Sohn und Schwiegertochter leben nur einen Steinwurf entfernt und sorgten dafür, dass Siegfried und Erika aus dem sächsischen Mühltroff ganz in ihre Nähe zogen.
„Die Eltern sollen es einfach schön haben und ihren Lebensabend genießen“, so der Anspruch. In der Raasdorfer „Wagnergasse“ fühlt sich das Paar richtig wohl, wenngleich ein Dachstuhlbrand vor vier Jahren das Glück ein wenig trübte.
Auf ihr gemeinsames Leben schauen die Wagners mit Freude und Dankbarkeit zurück. Siegfried (85) war von 1957 bis zur politischen Wende im Rat des Kreises Schleiz, später im Landratsamt Saale-Orla, Leiter des Amtes für offene Vermögensfragen. Erika (83) füllte ihre Tätigkeit als Unterstufenlehrerein in Mühltroff mit viel Liebe zu den Kindern aus.
Dreißig Jahre lang fungierte Siegfried Wagner zudem als Übungsleiter im Kunstradfahren; erhielt alle Auszeichnungen und Ehrungen, die es nur gibt, wie er stolz berichtet.
Das Jodeln spielte im Leben von Erika Wagner eine ganz besondere Rolle: Gemeinsam mit ihrer Schwester und einer Freundin trat sie als „Jodel-Trio“ auf und erfreute die Feriengäste in Saalburg und der gesamten Region. „Vor allem in der Weihnachtszeit hatten wir viele Engagements“, so Erika Wagner lächelnd.
Aus der Ehe der Wagners gingen zwei Söhne, drei Enkel und vier Urenkel hervor, die anlässlich des Eisernen Jubiläums am Nachmittag zum Feiern kamen.
Auch Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) und der Greizer Bürgermeister Alexander Schulze (parteilos) gehörten zu den Gratulanten des Tages und überbrachten ihre herzlichen Glückwünsche.
Das Thema „Herzklopfen kostenlos“- auch in puncto Liebe – zog sich wie ein roter Faden durch das Leben des sympathischen Ehepaars. So kümmerte sich Siegfried um seine Ehefrau, als diese einen Schlaganfall erlitt und plötzlich nicht mehr sprechen konnte. „Er war mein Lehrer; brachte mir alles wieder mit viel Geduld bei“, zeigt sich Erika Wagner von Herzen dankbar.
Nach dem Rezept für diese lange, glückliche Ehe gefragt, antworten Wagners fast gleichzeitig: „Wir haben alles gern und gemeinsam gemacht, das hat uns zusammengeschweißt. Und – Wir waren nie Duckmäuser.“

Antje-Gesine Marsch @30.08.2018