Neujahrsempfang des Greizer Bürgermeister

Neujahrsempfang des Greizer Bürgermeister

Greizer Neujahrsempfang ganz im Sinne des Rückblicks auf 800-Jahrfeier 2009
GREIZ. Nein, in der neuen Stadthalle von Greiz fand der gestrige Neujahrsempfang noch nicht statt. „Dem damaligen Bürgermeister, der im vergangenen Jahr diese Aussage machte, müssen wohl die Pferdchen durchgegangen sein“, mutmaßte Gerd Grüner selbstkritisch, aber augenzwinkernd. Doch im nächsten Jahr bestimmt…wie das Stadtoberhaupt versicherte. Nicht die Finanzen – die seien gesichert – maximal die Witterung könnte da noch einen Strich durch die Rechnung machen.Die Neujahrsrede des Bürgermeisters, die er vor etwa 500 geladenen Gästen im Theater der Stadt Greiz hielt, stand in diesem Jahr ganz im Rückblick auf die 800-Jahrfeier der urkundlichen Ersterwähnung der Stadt und natürlich den Thüringentag, der im Juni 2009 stattfand. Insgesamt 300000 Menschen seien nach Greiz gekommen und hätten an den etwa 1300 Veranstaltungen teilgenommen, die über das Jahr verteilt stattfanden. Allen an den Vorbereitungen und der erfolgreichen Durchführung Beteiligten sprach das Stadtoberhaupt seinen herzlichen Dank aus.

Umfrage:Welche Erwartungen und Wünsche haben Sie für das Jahr 2010?
Michael Vetterlein, Chef der Polizeiinspektion Greiz:

Mein Vorsatz ist, dass wir die Sicherheit in Greiz auf dem hohen Niveau, wie wir es jetzt haben, halten. Mit den Mitarbeitern, die ich habe, wird mir das auch gelingen.

Jürgen Frantz, Chef der CDU-Fraktion im Greizer Stadtrat:
Vorsätze habe ich immer! Der Einzige für dieses Jahr ist aber, dass ich so bleiben will, wie ich bin und dass ich alles so weitermachen werde wie bis jetzt. Ich habe nichts falsch gemacht, jedenfalls nicht bewussterweise. Vor allem: Wir sollten uns nicht so wichtig nehmen. Jeder verteidigt seinen Standpunkt bis auf die Zähne. Wenn wir alle vernünftig aufeinander zugehen, machen wir uns das Leben gegenseitig nicht so schwer. Sicher gibt es Auseinandersetzungen das ist auch gut so – aber die sollte man auch mal wieder beenden.

Holger Kunow, Chef der Abteilung Verkehr bei der PI Greiz:
So richtige Vorsätze habe ich nicht. Man versucht immer, das Bestmögliche zu geben. Unfallzahlen senken gerade in meinem Tätigkeitsbereich ist mir wichtig€€¦privat hoffe ich, dass alles so bleibt, wie es ist.

Undine Hohmuth, Theater-Chefin:
Bei mir läuft alles so prima, da gibt`s keine guten Vorsätze. Mit dem Rauchen will ich nicht aufhören€€¦andere Laster hab ich nicht.

Ulrich Frigo, Blumenhändler und Musikdirektor
Gewicht, ich sage nur Gewicht ein ganz persönlicher Vorsatz: etwas abzunehmen.

Thomas Schäfer, Chef der Greizer Vereinsbrauerei:
Ich wünsche mir, dass die Greizer mehr Greizer trinken, also quasi den Ausstoß verdoppeln wäre nicht schlecht.

Frank Eitel, Chef der Vogtlandwerkstätten GmbH:
Wir wollen achtsam miteinander umgehen und mit allen unseren Kooperationspartnern.

Gottfried Wühr, Chef der Lebenshilfe e.V.
Ich würde lieber Ihnen etwas wünschen, Frau Marsch. Passen Sie gut auf sich und auf unsere Stadt Greiz auf und benennen Sie auch Dinge kritisch.

Reiner Vogel, Ortsteilbürgermeister Gommla:
Glück und Gesundheit für die Familie und dass es in Gommla und Greiz weiter voran geht.

Dr. Barbara Schaller,
Ich wünsche mir Optimismus und dass wir das Gute vom Thüringentag mit hinübernehmen ins neue Jahr, den Zusammenhalt also weiter ausbauen.

Sabine Wonitzki, Chefin des Greizer Tierheims
Ich nehme mir vor, dass ich der Stadt Greiz nichts weiter wünsche, als dass ich schon den ganzen Abend gesagt habe. (lacht)

Wilhelm Wüstner, Greizer Unternehmer
Ich möchte nur, dass meine Firmen im neuen Jahr gerade durchlaufen und dass die Probleme von 2009 nicht mehr vorhanden sind. Wir müssen die Krise wegdenken€€¦

Andre` Röder, Chef der Polizeidirektion Gera
Mein guter Vorsatz: viel Gesundheit und persönliche Zufriedenheit und vor allem, dass meine Mitarbeiter mit mir zufrieden sind.

Gerd Deckinger, Greizer Unternehmer
Mehr Motorradfahren, mehr Fahrradfahren, mehr laufen, mehr Skilanglauf machen für meine Gesundheit arbeiten also€€¦

Sven Heisig, Greizer Unternehmer
Vor allem Gesundheit wünsche ich mir und dass wir in der Stadt weiter vorankommen.

Michael Matthes, Greizer Unternehmer
Ich wünsche mir, die Dinge so zu richten, wie sie anstehen, darauf einzugehen, und das Beste daraus zu machen.

Es fragte: Antje-Gesine Marsch @12.01.2010