Werbeanzeigen

Kreisverband der Jungen Union Greiz: Neuer Vorstand gewählt

Kreisverband der Jungen Union Greiz: Neuer Vorstand gewählt
Der neu gewählte Kreisvorstand der Jungen Union Greiz. Vorsitzender ist Erik Oelsner (2.v.l.). Foto: Junge Union Greiz

Als Vorsitzender des Kreisverbandes der Jungen Union Greiz wurde Erik Oelsner gewählt

GREIZ. Der Kreisverband der Jungen Union Greiz hat am Samstag einen neuen Kreisvorstand gewählt. Begleitet wurde die Wahl nicht nur von den Mitgliedern des Kreisverbandes, sondern auch von Vertretern des JU-Landesvorstandes sowie Hartmut Strobel vom CDU-Ortsverband Zeulenroda-Triebes.

Der bis dato amtierende Kreisvorsitzende, Christopher Förster (Mohlsdorf-Teichwolframsdorf), der das Amt seit 2009 bekleidete, bewarb sich nicht erneut für den Posten des Vorsitzenden.
Als sein Nachfolger wurde einstimmig Erik Oelsner (Zeulenroda-Triebes) gewählt, welcher das Amt mit Freuden annahm: “Ich freue mich, nun auch konkret Verantwortung in meinem Landkreis übernehmen zu können. Politik bereitete mir schon immer Spaß und Freude, deshalb bin ich besonders glücklich darüber, die größte politische Jugendorganisation im Landkreis Greiz nun anführen und repräsentieren zu dürfen. Es ist ein hohes Gut, aktiv Politik zu betreiben. In einer so hervorragenden Demokratie wie in Deutschland zu leben, ist global gesehen leider keine Selbstverständlichkeit. Deshalb muss der Schutz der Demokratie gemeinsames Ziel aller demokratischen Kräfte sein. Ich freue mich auf die bevorstehenden neuen Aufgaben!”

Als erster Stellvertreter wurde ebenfalls einstimmig Stephan Trautloff (Berga) im Amt bestätigt, der ehemalige Kreisvorsitzende Christopher Förster bleibt dem Kreisvorstand als zweiter stellvertretender Vorsitzender erhalten: “In den zurückliegenden neun Jahren, in denen ich dieses Amt bekleidete, standen für mich der Zusammenhalt und das freundschaftliche Miteinander immer an erster Stelle. Die Arbeit als Kreisvorsitzender hat mit stets Spaß bereitet und ich habe die Aufgabe mit Freude ausgefüllt. Jetzt war es an der Zeit, etwas zurück zu treten und den Aufbruch, der deutlich in der Gesellschaft spürbar ist, aus der “zweiten Reihe” zu begleiten. Für die Zukunft hoffe ich, dass die Junge Union weiterhin ein streitbarer Partner bleibt und wir es schaffen, vielleicht auch in der Mutterpartei den Fokus etwas mehr auf den Nachwuchs zu lenken. Hierfür wünsche ich Erik ein glückliches Händchen und alles Gute.”

Kevin Hager (Saara) blieb Schatzmeister des Kreisverbandes, als Vorstandsbeisitzer wurden Michael Täubert (Mohlsdorf-Teichwolframsdorf) und Florian Mewes (Greiz) gewählt.

Pressemitteilung Junge Union Greiz @27.11.2018

Werbeanzeigen