Kreisjugendspiele 2018: Kleine Kicker der Grundschule Hohenleuben gewannen Mini-WM

Kreisjugendspiele 2018: Kleine Kicker der Grundschule Hohenleuben gewannen Mini-WM
Die Kreisjugendspiele 2018 des Landkreises Greiz: 17 Mannschaften aus 15 Grundschulen des Landkreises Greiz beteiligten sich am Fußballturnier. Foto: Daniel Kulhanek

17 Mannschaften aus 15 Grundschulen des Landkreises Greiz beteiligten sich am Fußballturnier im Rahmen der Kreisjugendspiele 2018 Landkreis Greiz

GREIZ. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 ist angepfiffen und die Nationalmannschaften der teilnehmenden Länder kämpfen um Punkte und Tore. Doch auch die kleinen Kicker der Grundschulen des Landkreises Greiz hatten mit der Mini-Weltmeisterschaft im Rahmen der Kreisjugendspiele 2018 ihren großen Auftritt.
Für Fußballnationen wie Frankreich, Deutschland, Brasilien, Portugal, den Senegal und anderen aufzulaufen ( bekanntlich wurden im Frühjahr durch Dieter Köbke und Uwe Jahn die Zulosung der Nationen zu den Schulmannschaften durchgeführt ), das hatte schon was und motivierte die kleinen Kicker ganz besonders.
17 Schulmannschaften aus 15 Grundschulen des Landkreises Greiz stellten sich den Anforderungen des Turniers, das durch die Jugendsportkoordinatore Daniel Kulhanek sowie Katja Hahn vorbereitet und organisiert wurde.
Nicht zuletzt waren es die Schiedsrichter Ronald Patzer, Justin Patzer, Dieter Eisel, Erhard Hartnack und Dietmar Bärwolf, die diese Mini-Weltmeisterschaft zum Erfolg geführt haben.
Wurde doch auf vier Spielfeldern ( Kleinfeld ) gleichzeitig gespielt.
In vier Vorrundengruppen wurde um den Einzug in die Viertelfinals sowie die Platzierungsspiele gekämpft, wozu insgesamt 26 Vorrundenspiele notwendig waren.
In der Vorrundengruppe A waren es die Mannschaften Russland ( Staatliche Grundschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz I ) und Kroatien ( Staatliche Grundschule Berga ), in der Vorrundengruppe B die Mannschaft Deutschland ( Freie Grundschule „Elstertal“ Greiz ) und Schweden ( Staatliche Grundschule „Rötlein“ Zeulenroda I ), in der Vorrundengruppe C die Mannschaften Brasilien ( Staatliche Grundschule Naitschau ) und England ( Staatliche Grundschule Hohenleuben ) sowie in der Vorrundengruppe D die Mannschaft des Senegal ( Staatliche Grundschule Frießnitz ) sowie die Mannschaft Portugal ( Staatliche Grundschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz II ), die sich in ihren Gruppen durchsetzten und die begehrten Viertelfinalplätze erkämpften.
Doch für die anderen teilnehmenden Mannschaften war damit das Fußballturnier keinesfalls beendet, wurden doch alle Platzierungen dieses Turniers ausgespielt.
Das erforderte weitere 20 Spiele, bis der Turniersieger fest stand und die Medaillen sowie Urkunden übergeben werden konnten.
Ein Mamutprogramm, das da über die Bühne ging.
In der Runde der Viertelfinals setzte sich Russland mit 6:0 Toren klar gegen Schweden ab und qualifizierte sich damit für die Halbfinals.
Kroatien gegen Deutschland eine weitere Begegnung, die Deutschland mit einem 0:1 Toren zu seinen Gunsten entschied. Damit auch Deutschland im Halbfinale.
Brasilien gegen Portugal – da spielte das spanische Temperament mit. 4:1 Tore das Spielergebnis für Brasilien und somit den Einzug in das Halbfinale geschafft.
Das letzte Viertelfinale zwischen England und dem Senegal ging mit 2:0 Toren klar an die Mannschaft von der britischen Insel ( respektive die Mannschaft der Staatlichen Grundschule Hohenleuben ). Damit auch für sie der Einzug in das Halbfinale perfekt.
Eine enge Kiste in den beiden Halbfinals, obwohl die Spielergebnisse eindeutig waren.
Russland setzte sich gegen Brasilien mit 3:0 Toren durch und Deutschland musste sich England mit 1:4 Tore beugen ( hoffentlich kein Fingerzeig auf die laufende Fußball-Weltmeisterschaft ).
Somit waren sowohl die Spielbesetzungen um die Plätze, als auch das Finale dieses Turniers entschieden, wobei sich das Finale zu einem wahren Fußballkrimi entwickeln sollte.

Doch zurück zu den Spielen um die Platzierungen dieser Mini-Weltmeisterschaft.

Da Ägypten ( Grundschule „Bergschule“ Bad Köstritz ) in der Vorrundengruppe A nur den letzten Platz belegte, sind die kleinen Kicker aus dem Norden des Landkreises Greiz nur auf Platz 17 des Turniers eingekommen. Trotzdem ein Hoch auf sie, denn sie nahmen zum ersten Mal an einem solchen Turnier teil.

Im Spiel um Platz 15 musste sich Südkorea ( Staatliche Grundschule Greiz-Irchwitz ) und Argentinien ( Staatliche Grundschule „Rötlein“ Zeulenroda II ) auf dem Spielfeld messen, das Südkorea mit 3:0 Tore gewann.

Im Spiel um Platz 13 waren es Frankreich ( Staatliche Grundschule Greiz-Pohlitz ) und Belgien ( Staatliche Grundschule Triebes ), die gegeneinander antraten. Mit 3:0 Toren setzte sich Frankreich durch.

Im Spiel um Platz 11 sah man die Mannschaft Uruguay ( Staatliche Grundschule „Friedrich Reimann“ Zeulenroda ) und Kolumbien ( Staatliche Grundschule Auma ) auf dem Platz, wobei Uruguay die besseren Nerven hatte und mit 4:1 Toren diese Begegnung gewann.

Im Spiel um Platz 9 waren zwei heißblütige Nationen auf dem Spielfeld. Mexiko ( Staatliche Grundschule „Johann Wolfgang Goethe“ Greiz ) gegen Spanien ( Staatliche Grundschule Hohenölsen ) so die Begegnung, die Mexiko mit 1:0 Toren zu seinen Gunsten entschied.

Schweden ( Staatliche Grundschule „Rötlein“ Zeulenroda I ) gegen Senegal ( Staatliche Grundschule Frießnitz ), so die Ansetzung um Platz 7 im Turnier. 3:1 Tore der Endstand im Spiel.

Um Platz 5 im Turnier stritten sich Portugal ( Staatliche Grundschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz II ) und Kroatien ( Staatliche Grundschule Berga ), wobei die kleinen Kicker aus der Elsterstadt Berga mit 0:3 Toren klar vorn lagen und das Spiel gewannen.

Das Spiel um die Bronzemedaille ( um den dritten Platz im Turnier ) zwischen Brasilien ( Staatliche Grundschule Naitschau ) und Deutschland ( Freie Grundschule „Elstertal“ Greiz ) stand bis zum Schluss der regulären Spielzeit ( 10 Minuten ) auf Messers Schneide, hieß doch der Endstand 1:1 Unentschieden. Da musste ein Strafstoßschießen zur Entscheidung her, in dem die Brasilianer die stärkeren Nerven hatten und mit einem Spielendstand von 2:1 Toren die Entscheidung für sich gestalteten.

Auch das Finale dieser Mini-Weltmeisterschaft war nicht ohne – Russland ( Staatliche Grundschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz I ) gegen England ( Staatliche Grundschule Hohenleuben )!
Das Team Russland führte mit 1:0, doch kurz vor dem Abpfiff glich England zum 1:1 Unentschieden aus. Erneut Strafstoßschießen zur Entscheidung. Und da war es das Team England, das die größere Treffsicherheit in den Beinen seiner Kicker hatte und mit dem 3:4 Endstand diese Mini-Weltmeisterschaft im Rahmen der Kreisjugendspiele 2018 Landkreis Greiz gewann.

Ein insgesamt tolles ( das Wetter hat gehalten und mitgespielt ), aber anstrengendes Fußballturnier der kleinen Kicker aus den Grundschulen des Landkreises Greiz. Wenn auch die Rekordbeteiligung aus vergangener Zeit von über 20 teilnehmenden Mannschaften nicht erreicht wurde, so waren doch alle mit viel Begeisterung dabei, die auch auf die Betreuer, Helfer und Elternteile überschwappte.
Erfreulich, dass der KFA Fußball Greiz für jede teilnehmende Mannschaft einen Weltmeisterschafts-Fußball spendierte, den Michael Fritzsch übergab. Uwe Jahn, Vorsitzender des KSB Greiz, nahm die Siegerehrung vor.

Die Platzierungen der Mini – Weltmeisterschaft Fußball für Grundschulen im Rahmen der Kreisjugendspiele 2018 Landkreis Greiz :

Platz 1 Staatliche Grundschule Hohenleuben / England
Platz 2 Staatliche Grundschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz I / Russland
Platz 3 Staatliche Grundschule Naitschau / Brasilien
Platz 4 Freie Grundschule „Elstertal“ Greiz / Deutschland
Platz 5 Staatliche Grundschule Berga / Kroatien
Platz 6 Staatliche Grundschule Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz II / Portugal
Platz 7 Staatliche Grundschule „Rötlein“ Zeulenroda I / Schweden
Platz 8 Staatliche Grundschule Frießnitz / Senegal
Platz 9 Staatliche Grundschule „Johann Wolfgang Goethe“ Greiz / Mexiko
Platz 10 Staatliche Grundschule Hohenölsen / Spanien
Platz 11 Staatliche Grundschule „Friedrich Reimann“ Zeulenroda / Uruguay
Platz 12 Staatliche Grundschule Auma / Kolumbien
Platz 13 Staatliche Grundschule Greiz-Pohlitz / Frankreich
Platz 14 Staatliche Grundschule Triebes / Belgien
Platz 15 Staatliche Grundschule Greiz-Irchwitz / Südkorea
Platz 16 Staatliche Grundschule „Rötlein“ Zeulenroda II / Argentinien
Platz 17 Grundschule „Bergschule“ Bad Köstritz / Ägypten

Peter Reichardt @14.06.2018