Jusos und Junge Union rufen zu hoher Wahlbeteiligung auf

Stimmzettel zur Wahl

Gemeinsame Pressemitteilung der Jusos Greiz und Jungen Union Greiz
GREIZ. Die beiden politischen Jugendorganisationen des Landkreises Greiz, der Juso Kreisverband Greiz und die Junge Union Greiz, appellieren vor allem an die Jung- und Erstwähler und -wählerinnen des Landkreises an den Kommunalwahlen am 25. Mai teilzunehmen.
„Die bevorstehenden Kommunalwahlen entscheiden darüber, wie die Gemeinden und Städte, sowie der Landkreis Greiz, in den kommenden fünf Jahren geführt werden sollen und wirkt sich direkt auf das gesellschaftliche Zusammenleben im Ort aus.
Hier haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Weichen für ihr Umfeld durch ihre Stimmabgabe zu stellen.“, so die Juso-Kreisvorsitzende Marie Mayer. Christopher Förster, Kreisvorsitzender der JU Greiz, sagte dazu: „Wir können jeden nur dazu auffordern, seine Stimme abzugeben. Gerade junge Menschen sollten diese Möglichkeit nutzen, um auch den jungen Kandidaten der Parteien ihre Unterstützung zu geben. In nahezu allen Gemeinden und Städten bewerben sich junge Leute um ein Mandat. Das ist eine einmalige Chance frischen Wind in die Parlamente zu bringen.“
Um zu gewährleisten, dass auch weiterhin in den Städten und Gemeinden eine zielgerichtete und sachliche Politik betrieben werden kann, ist es unumgänglich demokratische Parteien zu unterstützen und Populisten eine Abfuhr zu erteilen. Dem demokratischen Nachwuchs sollte die Möglichkeit gegeben werden, ihre Ideen einzubringen und sich dafür einzusetzen, dass ihre Gemeinde oder ihre Stadt auch langfristig attraktiv für die jüngere Generation bleibt.
Pressemitteilung Juso-Kreisverband Greiz und JU Kreisverband Greiz @19.05.2014