In Gommla Gedenken zum Ewigkeitssonntag

In Gommla Gedenken zum Ewigkeitssonntag
Die Singgemeinschaft Gommla/Irchwitz gestaltete den Ewigkeitssonntag auf dem Gommlaer Friedhof. Foto: Peter Reichardt

Singgemeinschaft Gommla/Irchwitz gestaltet würdigen Rahmen dieser Andacht
GOMMLA. Der Ewigkeitssonntag, der Feiertag zum Gedächtnis der Entschlafenen, führte in Gommla viele der Einwohner auf dem dortigen Friedhof zusammen, um den verstorbenen Angehörigen zu gedenken und deren Gräber zu schmücken. Am vergangenen Totensonntag, wie auch am vorangegangenen Volkstrauertag gedachten die Gommlaer ihrer verstorbenen Angehörigen, wie auch den Opfern von Krieg und Vertreibung im stillen Gedenken. Einen würdigen Rahmen für dieses Gedenken schufen die Sänger der Singgemeinschaft Gommla/Irchwitz unter Leitung von Markus Dietzsch mit ihrem erhebenden Gesang am heutigen Sonntagnachmittag. Heilig, heilig, heilig, so die Eingangsmelodie dieser Gedenkandacht auf dem Gommlaer Friedhof, die fortgesetzt wurde mit Goethe’s Über allen Wipfeln ist Ruh. Der Schlussgesang gipfelte in dem berühmten Ich glaube an die Macht der Liebe und ließ bei vielen Besuchern des Gommlaer Friedhofes Erinnerungen an die verstorbenen Lieben aufkommen, an gute und auch schlechte Zeiten, die man gemeinsam durchlebt hat.


Peter Reichardt @24.11.2013