Weltkindertag im Greizer Kinocenter UT99

Spiel und Spaß beim Basteln und Filmeschauen – 549 Euro aus Erlös des Kinoflohmarktes an Greizer Kindereinrichtungen übergeben
GREIZ. „Ich bin positiv überrascht, dass heute so viele Kinder mit ihren Eltern kommen“, stellte Monika Federer am Samstagnachmittag fest, als zum Weltkindertag ins Kinocenter UT99 eingeladen wurde und sich zahlreiche Gäste im Foyer eingefunden hatten. Während Kindergartenkinder und Grundschüler an „normalen“ Wochentagen mit ihren Einrichtungen diese Veranstaltung organisiert besuchen, beruhte es am Samstag auf Freiwilligkeit.
„Seit Bestehen des Kinos, also fünfzehn Jahren, organisieren wir am 20. September dieses Fest“, wie der Chef der UT99-Betreibergesellschaft mbH, Frank Böttger sagte. Zu Beginn übergab er Monika Federer als Vertreterin der Stadt Greiz einen Scheck in Höhe von 549 Euro, dem Erlös des Kinoflohmarktes, der am vergangenen Sonntag stattfand. „Das Geld fließt in den Bau der Außenanlagen im Kleinkindbereich des Reinsdorfer Kindergartens ein“, teilte Frau Federer zur Verwendung der Summe mit. Um 14.45 Uhr und 17.15 Uhr war Filmeschauen in den Kinosälen angesagt: Zunächst war “Flöckchen – die großen Abenteuer des kleinen weißen Gorillas” zu sehen und um 15 Uhr und 17.30 Uhr konnten die Kinder der kleinen Hexe “Bibi Blocksberg im Film “EeneMeene Eins, Zwei, Drei” begegnen. Popcorn, Cola und Eis gab es am Weltkindertag natürlich kostenlos. Das bunte Rahmenprogramm wurde auch in diesem Jahr vom Jugendclub Spektrum, dem Jugendhilfeverein, dem Gommlaer Jugendclub Joker und dem Jugendverein Römer gestaltet. Ganz gleich, ob man hübsche Eulentaschen oder Loop-Armbänder gestaltete, kleine Igelchen ausschnitt und bemalte oder aus Metallfolie Sonnen fertigte – die Kinder nahmen das Bastelangebot mit Freude an. „Wir freuen uns jedes Jahr auf diese Veranstaltung“, wie Ulrike Steinbach vom Jugendhilfeverein e.V. sagte. Alles sei bestens vorbereitet, man müsse nur noch auspacken und es könne losgehen. Zum ersten Mal konnten die Kinobesucher am Samstag im Saal 2 auf neuen Kinostühlen Platz nehmen. In dunklem Blau präsentieren sich die 119 Plätze. „Nach und nach werden wir die gesamte Bestuhlung des Kinos erneuern“, wie Kinoleiter Mario Conrad bereits in die nahe Zukunft schaute.

Antje-Gesine Marsch @22.09.2014