Website-Icon Vogtlandspiegel

Der Motorrad-WM Auftakt findet am Wochenende in Katar statt

Publikumsliebling Valentino Rossi

Der Veranstalter vom Sachsenring-GP am 19. Juni hofft auf viele Zuschauer und volle Tribünen (Foto Michael Sonnick)

Doha. Am Wochenende (5.-6. März) findet auf der Rennstrecke in Doha/Katar der Auftakt zur Motorrad-Weltmeisterschaft 2022 statt. Aus deutscher Sicht ist nur Marcel Schrötter (Pflugdorf) als einziger Fixstarter in der Moto2-Kategorie dabei. Der 29-jährige Kalex-Pilot Schrötter, der im Vorjahr WM-Zehnter war, startet wieder für das deutsche Liqui Moly Intact GP-Team. Bei Testfahrten in Portimao/Portugal vor zehn Tagen hatte sich Schrötter bei einem Sturz den Mittelhandknochen am kleinen Finger an der linken Hand gebrochen und wurde operiert. Schrötter hofft, dass er in Katar beim Saisonauftakt an den Start gehen kann.

Für den 32-jährigen Honda-Testfahrer Stefan Bradl aus Zahling, der 2011 Moto2-Weltmeister war, sind in dieser Saison zwei Wildcard-Einsätze in der MotoGP-Klasse bei den Rennen in Jerez/Spanien und Misano/Italien vorgesehen. Amtierender Weltmeister in der MotoGP-Kategorie ist der Franzose Fabio Quartararo (Yamaha).

Der Große Preis von Deutschland wird vom 17.-19. Juni auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal in der Nähe von Chemnitz ausgetragen. Nach der Absage im Jahr 2020 wegen der Corona-Pandemie und im Vorjahr ohne Zuschauer, hofft der Veranstalter auf viele Zuschauer und volle Tribünen. Der Fernsehsender Servus-TV überträgt alle Saisonrennen der drei Klassen live von der Motorrad-WM am Sonntag ab 13 Uhr das Moto3-Rennen. Die Moto2-Klasse wird um 14.20 Uhr gestartet und das MotoGP-Rennen beginnt um 16 Uhr. Weitere Informationen über die Motorrad-WM gibt es unter www.motogp.com.

Text : Michael Sonnick

Die mobile Version verlassen