Der Arbeitsmarkt im September 2021

Agentur für Arbeit
Agentur für Arbeit

Starke Belebung des Arbeitsmarkts, auch bedingt durch große Neuansiedlung

9.974 Menschen sind arbeitslos gemeldet, starker Rückgang zum Vormonat und Vorjahr
Arbeitslosenquote im Agenturbezirk sinkt auf aktuell 5,5 Prozent

„Erstmals haben wir in Ostthüringen weniger als 10.000 arbeitslose Menschen, das ist ein positives Signal für die Region“ betont Stefan Scholz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Altenburg-Gera. Insbesondere die Stadt Gera weist gegenüber September 2020 den größten Rückgang der Arbeitslosigkeit in ganz Thüringen auf. Geschuldet sei diese Entwicklung auch der Neuansiedlung eines großen Logistikunternehmens, so Scholz.
Die aktuellen Arbeitsmarktdaten zeigen, dass deutlich mehr Menschen, die sich aus der Arbeitslosigkeit abmelden, eine Erwerbstätigkeit aufnehmen als im Vormonat und im Vorjahr.

Entgegen dem Thüringer Landestrend haben im Agenturbezirk Altenburg-Gera die Arbeitgeber erneut mehr neue Stellen gemeldet als im Vormonat. Zum Vorjahr sind es fast 40% mehr freie Stellen.

Derzeit sind im Bezirk der Arbeitsagentur Altenburg-Gera 9.974 Menschen arbeitslos gemeldet. Dies sind 659 Personen weniger als im August und 1.763 weniger als im September des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote geht um 0,4 Prozentpunkte zurück auf jetzt 5,5 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 6,4 Prozent.

2.005 Personen meldeten sich im aktuellen Berichtsmonat neu oder erneut arbeitslos (-198 zum Vormonat), davon 716 aus Erwerbstätigkeit. Im Vergleich zum August sind dies 126 Personen weniger.

Im September wurde die sehr hohe Zahl von 2.658 Abmeldungen aus der Arbeitslosigkeit registriert. Damit beendeten fast 600 Menschen mehr die Arbeitslosigkeit als noch im August.1.124 begannen eine Erwerbstätigkeit.

Die Nachfrage der Unternehmen nach Arbeitskräften steigt weiter. In den letzten vier Wochen wurden der Agentur für Arbeit Altenburg-Gera 1.030 neue Arbeitsstellen zur Besetzung gemeldet; 69 mehr als im Vormonat und 290 Stellen mehr als vor einem Jahr. Einschließlich der neu eingegangenen Stellen sind derzeit 4.513 freie Stellen gemeldet, 40 Prozent mehr als im September 2020.

Stadt Gera

3.359 Personen waren im September in Gera arbeitslos gemeldet. Damit ging die Arbeitslosigkeit in der Stadt deutlich zurück. Noch vor 12 Monaten wurden in der Stadt fast 4.000 arbeitslose Menschen gezählt.
Die Arbeitslosenquote sinkt sehr deutlich von 8,5 Prozent vor Jahresfrist auf 7,3 Prozent. Im August hatte die Quote bei 7,9 Prozent gelegen.

Von regionalen Unternehmen und Einrichtungen wurden der Arbeitsagentur im Berichtsmonat September 458 Stellen zur Besetzung unterbreitet, das sind 8 mehr als im August und 310 mehr als vor einem Jahr.
Aktuell befinden sich für die Stadt Gera 1.405 freie Stellen im Bestand der Arbeitsagentur.

Im Rechtskreis SGB II – in Betreuung des Jobcenters Gera – ging die Zahl der Arbeitslosen ggü. August und auch gegenüber dem Vorjahresmonat zurück und liegt bei aktuell 2.410 Personen (-125). Im Vorjahresvergleich sind dies aktuell 81 Personen weniger.

Das Jobcenter Gera betreut 5.060 Bedarfsgemeinschaften, 48 weniger als im Vormonat und 485 weniger als im September 2020.

Kurzarbeit in Ostthüringen

Die Anzeigen zur Kurzarbeit sind im Jahresverlauf 2021 kontinuierlich zurückgegangen. Es werden jetzt schon wieder Werte erreicht, die mit dem Vor-Corona-Niveau vergleichbar sind.
So meldeten im September 2021 im gesamten Agenturbezirk lediglich 7 Arbeitgeber für 252 Beschäftigte an, dass sie beabsichtigen in Kurzarbeit zu gehen.

Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung waren im September 3.608 Personen arbeitslos gemeldet und damit 447 weniger als im Monat zuvor. Der Vergleich zum Vorjahr ergibt einen besonders starken Rückgang, und zwar um 1478 Personen bzw. 29,1 Prozent.

Auch im Rechtskreis SGB II, im Bereich der Grundsicherung, kam es zu einem Rückgang der betreuten Arbeitslosen. 6.366 Menschen waren hier gemeldet; dies sind 212 weniger als im August und 285 Personen weniger als im Vorjahresmonat.

Jugendliche
In der Personengruppe der Jugendlichen gab es nach einer Zunahme im Sommer nun wieder einen Rückgang zum Vormonat, aktuell sind 843 junge Leute unter 25 Jahren ohne Beschäftigung. Das sind 182 weniger als im August und 274 weniger als vor einem Jahr.

Ältere
Bei den Arbeitslosen über 50 Jahre gibt es einen leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit. 4.313 Personen über 50 Jahre sind aktuell arbeitslos. Dies sind 71 Personen weniger als im Vormonat. Auch im Vergleich zum Vorjahr ist die Entwicklung hier rückläufig (-409).

Ausländer
Die Zahl der arbeitslosen Ausländer ging im Berichtsmonat September zurück. Aktuell sind 1.135 Personen ohne Beschäftigung. Das sind 56 weniger als im August und 280 weniger als vor einem Jahr.

Der Arbeitsmarkt in den anderen Regionen

Kreis Greiz

Im Landkreis Greiz sind im September insgesamt 2.041 Menschen arbeitslos gemeldet, 192 weniger als im Vormonat und 537 weniger als vor einem Jahr.
Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 4,3 Prozent (-04 zum Vormonat); im Vorjahr wies der Landkreis eine Quote von 5,3 Prozent auf.

Von regionalen Unternehmen und Einrichtungen wurden 212 freie Stellen zur Besetzung unterbreitet, das sind 32 mehr als im Vormonat und 51 Stellen mehr als vor einem Jahr.
Aktuell befinden sich somit für den Landkreis Greiz 995 freie Stellen im Bestand der Arbeitsagentur.

Im Rechtskreis SGB II – in Betreuung des kommunalen Jobcenters Greiz – ging die Zahl der Arbeitslosen ggü. August leicht zurück (-66) und liegt nun bei 1.153. Im Vorjahresvergleich beträgt der Rückgang 138 Personen.

Das Jobcenter betreut aktuell 2.330 Bedarfsgemeinschaften, das sind 244 weniger als vor einem Jahr.

Saale-Orla-Kreis

Im Saale-Orla-Kreis sind im September 2021 insgesamt 1.809 Menschen arbeitslos gemeldet, 96 weniger als vor einem Monat und 256 weniger als vor einem Jahr.
Die Arbeitslosenquote geht um 0,2 Prozentpunkte zurück auf 4,3 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 4,8 Prozent.

Von regionalen Unternehmen und Einrichtungen wurden 220 freie Stellen zur Besetzung unterbreitet, das waren 31 mehr als im August und 9 mehr als vor einem Jahr.
Aktuell befinden sich für den Saale-Orla-Kreis 1.085 freie Stellen im Bestand der Arbeitsagentur.

Im Rechtskreis SGB II – in Betreuung des Jobcenters Saale-Orla-Kreis – stieg die Zahl der Arbeitslosen ggü. August leicht an um 12 Personen auf nunmehr 937 Personen. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies 24 Personen mehr.
Das Jobcenter betreut 1.775 Bedarfsgemeinschaften, 168 weniger als vor einem Jahr.

Kreis Altenburger Land

Im September sind im Altenburger Land insgesamt 2.765 Menschen arbeitslos gemeldet, 88 weniger als vor einem Monat, und 364 weniger als vor einem Jahr.
Die Arbeitslosenquote sinkt um 0,2 Prozentpunkte auf nunmehr 6,3 Prozent. Im Vorjahr lag sie bei 7,0 Prozent.

Von regionalen Unternehmen und Einrichtungen wurden im aktuellen Berichtsmonat 140 freie Stellen zur Besetzung unterbreitet. Das waren ähnlich viele wie im Vormonat (-2) und 80 weniger als vor einem Jahr.
Aktuell befinden sich für das Altenburger Land 1.028 freie Stellen im Bestand der Arbeitsagentur.

Im Rechtskreis SGB II – in Betreuung des Jobcenters Altenburger Land – ging die Zahl der Arbeitslosen ggü. August um 33 Personen zurück und liegt nun bei 1.866 Personen. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies 90 Personen weniger.

Das Jobcenter betreut derzeit 3.460 Bedarfsgemeinschaften, 373 oder 9,7 Prozent weniger als vor einem Jahr.