Website-Icon Vogtlandspiegel

2.Bundesliga Nord: FC Erzgebirge Aue gegen RSV Rotation Greiz

RSV Rotation Greiz schlug sich trotz Niederlage gut

Nico Schmidt und Tochter, FC Erzgebirge Aue
Nico Schmidt und Tochter, FC Erzgebirge Aue und Michael Völkel, RSV Rotation Greiz
AUE. Der RSV musste am Sonnabend in Aue eine mit 22:14 hohe Niederlage hinnehmen. Bedenkt man, dass in der Gewichtsklasse 84 kg (Gr.-röm.) erneut kein Sportler gestellt werden konnte, relativiert sich das Ergebnis allerdingd. Im Kampf 74A (Freistil) verletzte sich Konstantin Sommer und musste in der 2. Runde aufgeben.
Aue gewann sechs Kämpfe, die Greizer Mannschaft vier – dies lässt für das Thüringenderby am kommenden Wochenende gegen den KSC Jena hoffen.

Pierre Vierling FC Erzgebirge Aue gegen Merlin Sewina RSV Rotation Greiz 3:0
Nico Schmidt FC Erzgebirge Aue gegen Michael Völkel RSV Rotation Greiz 4:0
Jan Hocko FC Erzgebirge Aue gegen Mateusz Bierzanowski RSV Rotation Greiz 1:3
Jozef Jaloviar FC Erzgebirge Aue gegen Sebastian Wendel RSV Rotation Greiz 3:0
Axel Frommhold FC Erzgebirge Aue gegen Radoslaw Kisiel RSV Rotation Greiz 0:4
Andrej Emich FC Erzgebirge Aue gegen Edgar Melkumow RSV Rotation Greiz 0:3
Willy Wendel FC Erzgebirge Aue gegen Michael Dengler RSV Rotation Greiz 0:4 SS
Robert Olle FC Erzgebirge Aue gegen Konstantin Sommer RSV Rotation Greiz 4:0
Gabor Madarasi FC Erzgebirge Aue gegen Toni Stade RSV Rotation Greiz 3:0

Günter Stuchlik @15.09.2012
[nggallery id=647]

Die mobile Version verlassen