Wanderpokal des 1.Schwimmklubs Greiz

Am Ende des Schuljahres gezeigt, was man im Schwimmunterricht gelernt hat
GREIZ. Ein Jahr Schwimmunterricht und dann zeigen, was man kann und gelernt hat – das war und ist der Zweck des Staffelwettbewerbs der Grundschulen im Landkreis Greiz um den Schwimmpokal der Grundschulen, der vom 1. Schwimmklub Greiz von 1924 e.V. vor vielen Jahren gestiftet wurde und als Wanderpokal ausgeschrieben ist. Doch im vergangenen Jahr war es die Mannschaft der Grundschule Greiz-Pohlitz, die diesen Pokal zum dritten Mal gewonnen hatte und er damit in den Besitz dieser Schule überging. Also in diesem Jahr eine Premiere mit einem neuen Pokal, aber dem gleichen Stifter, der 1. Schwimmklub von 1924 Greiz e.V. Hohen Besuch mit dem Schatzmeister des Thüringer Schwimmverband, Holger Steiniger, konnten die kleinen Schwimmer begrüßen.
Er dankte in seinen Grußworten all den Lehrern, Betreuern und Helfern, aber auch allen Teilnehmern am Wettkampf, für ihr Engagement sowie ihren Einsatz und betonte, dass dieser Wettkampf in Thüringen einmalig sei und er aus seiner ehrenamtlichen Arbeit im Thüringer Schwimmverband nichts Vergleichbares kenne. Die Worte hörten die Mädchen und Jungen der 10 beteiligten Grundschulen wohl, doch sie fieberten ihrem Staffelwettkampf über 6 x 25 Meter Brustschwimmen entgegen. In drei Vorläufen ging es darum, die vier Finalisten für den Endlauf zum Wanderpokal zu ermitteln. Tolle Wettkampfatmosphäre in der Greizer Schwimmhalle, dazu der Wille aller Aktiven, ihr ganzes Können und ihre Kraft für die jeweilige Schulmannschaft einzusetzen und natürlich auch die Anfeuerungen ihrer Lehrer und Betreuer am Beckenrand sorgten für gute Zeiten und spannende Auseinandersetzungen auf den Schwimmbahnen. Letztendlich war es die Mannschaft der Staatlichen Grundschule Greiz-Obergrochlitz, die mit 2:56,12 Min. die schnellste Zeit vorlegte, gefolgt von der Mannschaft der Staatlichen Grundschule Teichwolframsdorf mit einer Zeit von 2:58,89 Min., der Mannschaft der Staatlichen Grundschule Greiz-Irchwitz mit einer Zeit von 3:00,99 Min. sowie der Mannschaft der Staatlichen Grundschule Naitschau mit einer Zeit von 3:02,97 Min. Damit waren die Finalteilnehmer dieses Wanderpokalwettkampfs 2014 der Grundschulen im Schwimmen ermittelt.
Beim Finallauf dieses Wettbewerb wurde es in der Greizer Schwimmhalle noch einmal richtig laut, denn alle nicht qualifizierten Wettkämpfer versuchten mit ihren Stimmen, ihre Favoriten in das Ziel zu treiben, wobei die Aktiven alles gaben, um ihre Mannschaft ganz vorn zu sehen. Den Wanderpokal des 1. Schwimmklub von 1924 Greiz e.V. – Grundschulpokal – erkämpfte sich mit einer tollen Zeit von 2:56,15 Min. letztendlich die Mannschaft der Staatlichen Grundschule Greiz-Obergrochlitz. Freudestrahlend nahmen Janik Becher, Tom John Steiniger, Lukas Stiebert, Magdalena Jäger, Judith Amler, Emily Thomas und Sarah Wohlrab den Pokal, die Urkunde für den Sieg und die Goldmedaillen in Empfang. Platz Zwei und die Silbermedaille erkämpfte sich die Mannschaft der Staatlichen Grundschule Greiz-Irchwitz in einer Zeit von 2:58,39 Min. Malte Speicher, Niklas Malz, Maximilian Röhner, Miriam Kupka, Jasmin Reich, Angelina Beck und Franziska Schenk bekamen die Silbermedaillen um den Hals gehängt und freuten sich wie „Bolle“ darüber. Doch auch der dritte Platz in diesem Wettbewerb mit einer Zeit von 2:59,70 Min. war für die Mannschaft der Staatlichen Grundschule Teichwolframsdorf ein großer Erfolg. Lina-Fena Kolbe, Sarah Grimm, Vivien Huth, Lukas Thiele, Linus Tesch, Nils Häberer und Paul Staps trugen die Bronzemedaille mit Stolz und freuten sich über ihren Erfolg. Die Wettkampfplatzierungen der Schulmannschaften beim Wanderpokal der Grundschulen 2014 im Brustschwimmen :
Platz 1 – Staatliche Grundschule Greiz-Obergrochlitz – 2:56,15
Platz 2 – Staatliche Grundschule Greiz-Irchwitz – 2:58,39
Platz 3 – Staatliche Grundschule Teichwolframsdorf – 2:59,70
Platz 4 – Staatliche Grundschule Naitschau – 3:03,68
Platz 5 – Staatliche Grundschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz – 3:04,51
Platz 6 – Staatliche Grundschule Berga – 3:04,82
Platz 7 – Staatliche Grundschule Greiz-Pohlitz – 3:12,32
Platz 8 – Staatliche Grundschule Mohlsdorf – 3:13,70
Platz 9 – Staatliche Grundschule „Johann Wolfgang Goethe“ Greiz – 3:19,45
Platz 10 – Staatliche Grundschule Cossengrün – 3:24,75
Ein sichtbarer Erfolg des Schwimmunterricht, gibt er doch den Kindern Selbstvertrauen und Erfolgserlebnisse, die sie für ihre körperliche und geistige Entwicklung dringend brauchen.
Doch nicht nur das Schwimmen um den Wanderpokal des 1. Schwimmklubs von 1924 Greiz e.V. stand für die Kleinen auf dem Programm diesen Tages. Auch das Streckentauchen wurde im Schwimmunterricht geübt und sollte an diesem Tag auch seine Sieger finden.
Bei den Mädchen war es Leonie Beierlein von der Staatlichen Grundschule Cossengrün, die mit 21,70 Meter die Goldmedaille gewann. Die Silbermedaille erkämpfte sich Chantal Weber, ebenfalls von der Grundschule Cossengrün, mit 19,50 Meter und die Bronzemedaille Miriam Kupka von der Staatlichen Grundschule Greiz-Irchwitz, die 18,25 Meter schaffte.
Bei den Jungen war es Cedrik Fischer von der Staatlichen Grundschule Mohlsdorf, der 25 Meter ( also die ganze Länge des Schwimmbeckens ) schaffte und sich damit die Goldmedaille erkämpfte. Ihm folgte auf dem Silberrang Friedrich Salden von der Staatlichen Grundschule Berga mit 21,70 Meter und auf dem Bronzerang Lukas Thiele von der Staatlichen Grundschule Teichwolframsdorf mit 19,35 Meter.
Ein ereignisreiches Schuljahr geht für die kleinen Schwimmerinnen und Schwimmer zu Ende, in dem viele von ihnen erst das Schwimmen gelernt haben. Mit einem „Hurra, wir haben Ferien“ verabschiedeten sie sich von ihren Lehrern und Betreuern in die kommenden Ferienwochen.

Peter Reichardt @17.07.2014

Von Peter Reichardt

Seit einigen Jahren ist der Greizer Peter Reichardt in Gommla ansässig. Der sportlich engagierte Pensionär ist vielseitig interessiert, nicht nur im sportlichen, sondern auch im Jugendbereich und dem Vereinsleben der Stadt Greiz.