Website-Icon Vogtlandspiegel

Vorschüler wetteifern beim Bummi-Sportfest

Vorschüler wetteifern beim Bummi-Sportfest

Bummi ist höchstpersönlich zum Sportfest gekommen.

Zehn Kindereinrichtungen mit 22 Mannschaften waren in der Kurt-Rödel-Halle am Start
GREIZ. 22 Kindermannschaften mit Vorschülern aus zehn Greizer Kindereinrichtungen gingen am Samstagvormittag in der Kurt-Rödel-Halle beim 23. Bummifest an den Start. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) die jungen Sportler mit einem „Sport frei“ und wünschte dem Wettkampf einen guten Verlauf. Bis Mittag wetteiferten die Jüngsten und wurden dabei von Eltern, Geschwistern und Großeltern frenetisch angefeuert. Moderator André Frank aus Gera übernahm das Aufwärmen und brachte die Mädchen und Jungen das erste Mal an diesem Tag zum Schwitzen. Es folgten Wettkämpfe in vier Wettbewerben. Hier galt es zum Beispiel, vier Mal die Hockwende über die Bank zu machen, durch die Hürde zu kriechen und um das Wendemal, einen Bummi-Aufsteller zu laufen und so schnell wie möglich zurückzurennen. Sich in Bauchlage über die Hürden zu ziehen, war gar nicht so leicht; auch verlangte es einiges an Anstrengung, den Medizinball über die Bank zu rollen und anschließend zwei kleine Bälle durch die Bummi-Öffnung zu werfen. Alle Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache und kämpften verbissen um jede Sekunde. Als Sieger gingen in diesem Jahr der Kindergarten „Freundschaft“ auf Platz 1, der Mohlsdorfer Kindergarten „Regenbogen“ auf Platz 2 und der Irchwitzer Kindergarten „Kunterbunt“ hervor, wobei die Tannendorfer Kinder den von der Kreissportjugend gestifteten Wanderpokal mit in die Einrichtung nehmen durften. Im Rahmenprogramm lud eine riesige Hüpfburg zum ausgelassenen Toben zwischen den Wettkämpfen ein. Bürgermeister Grüner hatte zu Beginn allen an der Organisation des traditionellen Bummi-Sportfestes Beteiligten herzlich gedankt.

Antje-Gesine Marsch @27.04.2015

Die mobile Version verlassen