Website-Icon Vogtlandspiegel

Sternsinger bringen Greizer Rathaus den Segen

Sternsinger bringen Greizer Rathaus den Segen

Die stellvertretende Greizer Bürgermeisterin Ines Watzek (l.) empfing die Sternsinger unter Leitung von Daniela Walter (r.) und Silvia Böhm im Greizer Rathaus.

Am Freitagvormittag brachten die Greizer Sternsinger den Segen auch in das Rathaus der Stadt Greiz

GREIZ. Festlich gekleidet und mit einem Stern vornweg sind die insgesamt 35 Sternsinger seit einer Woche wieder in den Straßen von Greiz und umliegenden Orten unterwegs. „Neunzig Haushalten haben wir unseren Besuch abgestattet“, zeigt sich Organisatorin Daniela Walter stolz. Mit ihrem Gesang brachten sie die Frohe Kunde der Heiligen Nacht in die Häuser, Wohnungen und Geschäfte.

Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+18“ schrieben sie den alten christlichen Haussegen „christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) an die Türen. Der Segen soll alle Menschen im Guten stärken, die durch diese Türen schreiten. Dabei sammeln die Kinder auch Spenden für Not leidende Kinder in aller Welt. „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“. Das ist das Motto der aktuellen Aktion der Sternsinger.

Am Freitagvormittag brachten die Greizer Sternsinger den Segen auch in das Rathaus der Stadt Greiz, wo sie von der stellvertretenden Greizer Bürgermeisterin Ines Watzek (SPD) bereits erwartet wurden.
Mit den Liedern „Stern über Bethelehem“, „O Lord, you’re wondeful to me“ und „christus mansionem benedicat“, die von Silvia Böhm auf der Gitarre begleitet wurden, brachten sie den Segen in das Haus.

Ines Watzek bedankte sich bei den Sternsingern, wünschte ihnen alles Gute und sprach den Wunsch aus, die Sternsinger auch im kommenden Jahr im Rathaus zu begrüßen.

Hintergrund:
Bundesweit beteiligten sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 60. Aktion Dreikönigssingen. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Mehr als eine Milliarde Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 71.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Antje-Gesine Marsch @13.01.2018

Sternsinger bringen Greizer Rathaus den Segen
Die mobile Version verlassen