Fürstliche Schloss und Residenzstadt Greiz 2016Die Alte Wache im Abendlicht. Aufnahme von Ende September 2016.

Fürst Heinrich XI. Reuss Aelterer Linie (1722-1800) ist eine Vielzahl einzigartiger Residenzgebäude in Greiz zu verdanken.Er prägte das Erscheinungsbild der ehemaligen Haupt- und Residenzstadt Greiz als einzigartiges Beispiel kleinstaatlicher Residenzarchitektur wie kein anderer Landesherr. Heute verdanken wir seinem außerordentlichen Repräsentationsbedürfnis die vielen barocken und klassizistischen Einzeldenkmäler, die heute noch den Stadtcharakter prägen. 
Seine Begeisterung für architektonische Neugestaltungen spiegeln sich im Oberen Schloss, dem Schanzengarten mit Pavillon, der Orangerie und in den prachtvollen Räumlichkeiten des heutigen Museums im Oberen Schloss wieder. Der Rundgang streift aber auch weitere Fürstliche Bauten, wie das Untere Schloss, die Alte Wache oder den Fürstlichen Marstall.  

Preise: Erw.  5,00 €/ Kinder & Jugendliche 3,00 €
Termin: Sonntag, 02.Juni 2024
Preise: Erwachsene: 5,00 Euro / ermäßigt: 3,00 Euro
Tickets: im Vorverkauf in der Tourist-Information im Unteren Schloss Greiz
Startpunkt: Tourist-Information Greiz, Unteres Schloss, Burgplatz 12
Zeit: 14.00 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden

Wichtige Hinweise:
Die Teilnahmetickets sind in der Tourist-Information Greiz im Unteren Schloss, Burgplatz 12, Tourist-Information Greiz erhältlich.

Von R.Marsch