Werbeanzeigen

„Andrea – Briefe aus dem Himmel“: Berührende Lesung und Konzert

„Andrea - Briefe aus dem Himmel“: Berührende Lesung und Konzert
Cover "Kassettenkind" von NEA!

Berührende Momente und Gänsehautstimmung – dafür sorgt am 19. Oktober ab 19.30 Uhr in der Studiobühne ein besonderes Trio aus Leipzig

GREIZ/LEIPZIG. Berührende Momente und Gänsehautstimmung – dafür sorgt am 19. Oktober ab 19.30 Uhr in der Vogtlandhalle Greiz (Studiobühne) ein besonderes Trio aus Leipzig: Autor Karsten Kehr, Deutschpop-Sängerin NEA! und Violinistin Shi-Ran Yinon.
Journalist Karsten Kehr liest aus seinem emotionalen Buch „Andrea – Briefe aus dem Himmel“ (Eden Books Berlin) .
Der Inhalt: Andrea (31) aus Sachsen-Anhalt starb im Mai 2017 an unheilbarem Krebs. Die Ärzte hatten sie aufgegeben, gaben ihr noch ein Jahr Lebenszeit. Doch die zweifache Mutter gab nicht auf, wollte auch nach ihrem Abschied auf ihre ganz besondere Art weiterleben. Sie kämpfte bis zuletzt und hinterliess ihren Töchtern Nele (heute 11) und Mia (heute 5) zwei wundervolle Vermächtnisse: Mama Andrea schrieb ihren Kindern Briefe, die sie nun jedes Jahr zu ihrem Geburtstag erhalten, zusammen mit einem selbstgebastelten Geschenk und einer Rose. Bis zur Volljährigkeit.
Und Andrea wünschte sich einen Song, der ihren Namen trägt. Von einer Sängerin, die sie kannte und deren Musik sie besonders mochte – von NEA! aus Leipzig.
Deutschpop-Sängerin NEA! (früher Schlagerfreunden unter ihrem bürgerlichen Namen Sylvia Martens bekannt und aus Greiz stammend) singt Songs aus ihrem neuen Album „Kassettenkind“, produziert in Hamburg bei den Machern von Udo Lindenberg, Heinz Rudolf Kunze, Glasperlenspiel, Yvonne Catterfeld und Rosenstolz.
Und natürlich erklingt „Andrea“, jenes Lied, welches NEA! für die tapfere junge Mutter schrieb. Alle Tantiemen des Songs gehen an die beiden Töchter. Dazu der Song „Vorausgegangen“, exklusiv von Musiklegende Pe Werner für NEA! komponiert und getextet.
Unterstützt wird sie dabei von Violinistin Shi-Ran Yinon, die in unterschiedlichen Musikgenres und auf den Bühnen in der ganzen Welt zuhause ist.
Lesung und Konzert erhalten zusätzlich eine besondere Authentizität durch Fotos und Videos, die Andrea zeigen. Denn Karsten Kehr begleitete Andrea in ihrem letzten Lebensjahr.
Ein großes Vermächtnis von einer liebenden Mama für ihre geliebten Kinder – für die Ewigkeit.

Wann: 19. Oktober 2018, 19.30 Uhr
Wo: Vogtlandhalle Greiz | Studiobühne
Karten zum Vorverkaufs-Preis von 18 Euro (14 Euro ermäßigt für Schüler und Studenten) gibts in der Vogtlandhalle Greiz unter Telefon 03661-62880 und in der Touristinformation Greiz.
An der Abendkasse kosten die Tickets 20 Euro (16 Euro ermäßigt)

Pressemitteilung Journalist Karsten Kehr @13.09.2018

Werbeanzeigen