Website-Icon Vogtlandspiegel

TSV 1890 Waltersdorf e.V. feiert dieses Jahr 125-jähriges Bestehen

TSV 1890 Waltersdorf e.V. feiert dieses Jahr 125-jähriges Bestehen

TSV 1890 Waltersdorf

Jahreshauptversammlung zog Bilanz und steckte neue Ziele ab – Ralf Restis ist wiedergewählter Vorsitzender des Vereins

TSV 1890 Waltersdorf e.V. feiert dieses Jahr 125-jähriges Bestehen
Ralf Restis, der Vereinsvorsitzende des TSV 1890 Waltersdorf e.V., gibt den Rechenschaftsbericht des Vereinsvorstandes.
Foto: Peter Reichardt
WALTERSDORF. 125 Jahre Tradition und Sportgeschichte in Waltersdorf – der TSV 1890 Waltersdorf e.V. trägt diese und steht in diesem Jahr ganz im Zeichen dieses Jubiläums. Betrachtet man die Gründungsgeschichte aus den Akten der Großherzoglichen Sächsischen Bezirksdirektion in Neustadt an der Orla, so wurde mit Datum vom 1. Mai 1890 der Antrag „um gütige Erlaubnis zur Errichtung eines Turnvereins und um geneigte Genehmigung beiliegender Statuten“ gestellt, mit Datum vom 3. Mai 1890 durch den damaligen Gemeindevorstand August Georgi eingesehen und mit der Bitte um Genehmigung an die Großherzogliche Sächsische Bezirksdirektion Neustadt an der Orla weiter geleitet. „Der gehorsamst Unterzeichnete bittet Sächsische Bezirksdirektion ergebenst die beigefügten Statuten gütigst zu genehmigen.“ – so der Wortlaut dieses Gründungsersuchen ( Waltersdorf gehörte 1890 zum Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach ). Und bereits mit Datum vom 10. Mai 1890 wurde mit Befehl Nr. 7 / 5 / 90 der Behörde in Neustadt/Orla die Gründungsbestätigung sowie die Statuten des Turnvereins Waltersdorf angewiesen. Ein Gründungszeitraum, der in der heutigen Bürokratie wohl kaum zu schaffen ist.
Mit der Jahreshauptversammlung des TSV 1890 Waltersdorf e.V. am Samstag, in der auch turnusmäßig ein neuer Vorstand des Vereins zu wählen war, sei eine Zäsur im Vereinsgeschehen eingetreten – so der Vorsitzende des TSV 1890 Waltersdorf e.V. Ralf Restis. Gelte es doch, das Erreichte zu bilanzieren und sich neue Ziele für die kommenden Jahre zu stellen. Das wolle er unter der Traditionsfahne des Vereins – sie wurde 1901 von den Frauen der Vereinsmitglieder gestiftet, dem Verein geweiht und seit dem den Verein voran getragen – tun, um die Besonderheit des Jubiläumsjahres heraus zu stellen, aber auch allen zu danken, die durch ihr Engagement, ihr aktives Arbeiten für den Verein eine solch lange Tradition erst möglich gemacht haben und diese hoffentlich auch noch viele Jahre weiter tragen. Zur sportlichen Entwicklung des TSV 1890 Waltersdorf e.V. müsse man einschränkend sagen, dass diese derzeit durch die Sektionen Volleyball und Kegeln getragen werde, da die Sektionen Fußball und Wandern mangels Beteiligung und fehlenden Nachwuchses nicht aktiv tätig seien. Doch sei der Vorstand des TSV 1890 Waltersdorf e.V. zuversichtlich, dass da bald etwas in Bewegung komme. Leitungssitzungen, die Mitgliederversammlung 2014 sowie ungezählte Stunden, über das ganze Jahr verteilt, zur organisatorischen Vorbereitung und Durchführung der Aktivitäten des Vereins habe die Vorstandsarbeit geprägt. Ein ganz wichtiges Projekt, der Bau eines neuen Allwetter-Volleyballplatzes, wurde 2013/14 angegangen und durch die Mitglieder des Vereins mit eigenen finanziellen Mitteln sowie einem großen Arbeitsaufwand vor Ort selbst realisiert und trage damit zu einer weiteren Verbesserung der sportlichen Bedingungen im Vereinsleben bei – so Ralf Restis in seinem Bericht an die Mitgliederversammlung. Auch sei die Beleuchtung in der Waltersdorfer Sporthalle durch eigene Initiativen sowie mit Hilfe von Sponsoren erneuert worden, so dass es, neben der Verbesserung der Lichtverhältnisse, auch zur Einsparung von Elektroenergie gekommen sei, die der Landgemeinde Mohlsdorf-Teichwolframsdorf zu Gute komme. Dank sei an dieser Stelle der Bürgermeisterin, Frau Pampel, sowie den Gemeinderäten der Landgemeinde gesagt, die es den Mitgliedern des TSV 1890 Waltersdorf e.V. möglich machen, die Sportstätten in Waltersdorf unentgeltlich zu nutzen. Die Mitgliederentwicklung im Verein verzeichne zum 31.12.2014 achtzig Vereinsmitglieder und ein Durchschnittsalter von 44,2 Jahren. Erfreulich sei die Verjüngung des Vereins um rund ein Jahr von 45,27 Jahre im Jahr 2013 auf 44,2 Jahre im Jahr 2014.
Eine besondere Ehrung wurde den Vereinsdamen Brigitte Löffler und Sabine Oettler zu teil, die auf eine 50-jährige Vereinsmitgliedschaft im TSV 1890 Waltersdorf e.V. zurück blicken können.
„125 Jahre Sportverein, diese Zahl fordert ihre Beachtung. Der alte Vorstand hat und der neue Vorstand wird sich Gedanken machen wie dieser Geburtstag begangen wird“, so Ralf Restis in seinem Rechenschaftsbericht. Ein Festwochenende soll es werden, in das alle, ob sportlich aktiv oder konsumierend, einbezogen werden sollen sowie die 125-jährige Tradition der Vereinsgeschichte würdig gefeiert werden solle. Auch für die kommende Zeit werden die Vereinsmitglieder die Werterhaltung, die Renovierung und den weiteren Ausbau der Waltersdorfer Sportstätten im Rahmen der finanziellen und materiellen Möglichkeiten im Auge behalten, wozu er dem neuen Vorstand ein gutes Händchen und viel Erfolg wünschte. Genau so, wie er den sportlichen Aktivitäten in den Sektionen des Vereins Erfolg und gutes Gelingen mit auf den Weg gab. Im Kassenbericht konnte der Kassenwart des TSV 1890 Waltersdorf e.V. auf eine geordnete Kassenlage, eine gute und wirtschaftliche Verwendung der Haushaltmittel durch den Vereinsvorstand verweisen. Der Verein sei seit vielen Jahren solvent und habe mit seinem finanzpolitischen Handeln des Vorstandes maßgeblich diese Entwicklung bestimmt.
Die Revisionskommission bestätigte in ihrem Bericht dem Vorstand des TSV 1890 Waltersdorf e.V. eine ordnungsgemäße Buchführung nebst dem dazugehörigen Belegwesen sowie eine ordnungsgemäße und sparsame Verwendung der finanziellen Mittel des Vereins. Die Revisionskommission empfahl der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2014, die die Mitgliederversammlung des TSV 1890 Waltersdorf e.V. einstimmig beschloss.
Auch der Haushaltsplan 2015, der durch den Kassenwart der Mitgliederversammlung vorgetragen wurde, wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen.
In der nachfolgenden Wahlhandlung zum neuen Vorstand des TSV 1890 Waltersdorf e.V. wurde Ralf Restis als neuer Vorsitzender einstimmig gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Ulla Riedel und als Beisitzer des Vorstandes bzw. Schriftführer Christian Schädlich, Daniel Groh, Christin Däumler, Niklas Bräunlich sowie Jan Schürer gewählt.
Als Kassenwart wählte die Mitgliederversammlung Kathleen Saupe.
In die Revissionskommission des TSV 1890 Waltersdorf e.V. wurden Andreas Jahn, Bernt Schädlich und Lucie Kessler gewählt.
In seinen Schlusswort bedankte sich der alte und neue Vorsitzende des TSV Waltersdorf e.V., Ralf Restis, für das in ihn und den neuen Vorstand gesetzte Vertrauen, bedankte sich bei allen Mitgliedern, Freunden, Gönnern und Sponsoren für die Unterstützung des Vereins, verbunden mit der Hoffnung auch in der kommenden Zeit auf diese Verbundenheit zurück greifen zu können und versicherte den Mitgliedern, dass der neugewählte Vorstand seine ganze Kraft für die weitere Entwicklung des TSV 1890 Waltersdorf e.V. sowie dessen Vereinsleben einsetzen werde.
Mit vielen guten Gesprächen sowie der heißen Musik von Leo’s Dico fand diese Jahreshauptversammlung ihren gemütlichen Abschluss.
Peter Reichardt @19.01.2015

TSV 1890 Waltersdorf e.V. feiert dieses Jahr 125-jähriges Bestehen
Die mobile Version verlassen