Dirk Bergner (FDP)

An diesem Mittwoch wird der Skandal um die Auftragsvergabe in der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG)* erstmals zum Thema im Umweltausschuss des Thüringer Landtags. Auf Antrag der Freien Demokraten soll die Spitze des Umweltministeriums zu dem Fall berichten sowie 14 konkrete Fragen beantworten. „Ziel muss die schonungslose Aufklärung sein“, erklärt Dirk Bergner, umweltpolitischer Sprecher der FDP. Dabei müsse nicht nur die Frage nach der Verantwortung des direkten Vorgesetzten des Beschuldigten und des damaligen Präsidenten der TLUG, sondern auch nach der Verantwortung von Ministerin Anja Siegesmund (Grüne) gestellt werden.

Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat einen vormaligen TLUG-Beamten wegen Untreue und Betrugs im besonders schweren Fall angeklagt. Er soll Aufträge einer Briefkastenfirma zugeschanzt haben, hinter der er selbst steckte. Es geht um rund 1,7 Millionen Euro.

*Die TLUG wurde inzwischen umgewandelt in das TLUBN (Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz).