Mehr Stellplätze für Lkw an Autobahnen

Dirk Bergner (FDP)
Der FDP-Kreisverbandsvorsitzende Dirk Bergner Foto: privat

FDP-Fraktion schlägt Umsetzung eines kostengünstigen Modellprojekts vor

Entlang der Thüringer Autobahn-Abschnitte fehlen laut Landesregierung mehr als 900 Lkw-Stellplätze. Ein unaufwändig umsetzbarer Vorschlag der FDP-Fraktion, die Situation zu entspannen, steht in der nächsten Woche auf der Tagesordnung des Thüringer Landtags. Dazu erklärt Dirk Bergner, Sprecher für Infrastruktur der Freien Demokraten: „Insbesondere am Abend und in der Nacht sind die meisten Rastanlagen massiv überlastet. Dies ist nicht nur ein Problem für Lkw-Fahrer, die ihre Ruhezeiten einhalten müssen, aber keine geeigneten Parkflächen finden. Zum anderen ist die Verkehrssicherheit gefährdet, wenn aus der Not heraus in den Zufahrten widerrechtlich Laster abgestellt werden.“

Die FDP-Fraktion schlägt vor, auf bereits vorhandenen Parkplätzen das sogenannte Kompakt- bzw. Kolonnenparken umzusetzen. Entsprechende Modellprojekte gibt es bereits in Bayern. Dabei parken Lkw nicht mit großen Rangierabständen. Vielmehr werden ihnen entsprechend der gewünschten Abfahrtszeit nahezu lückenlos Parkplätze zugewiesen. Die bayerischen Erfahrungen zeigen, dass dadurch auf vorhandenen Flächen bis zu 50 Prozent mehr Lkw untergebracht werden können als bisher. „Die Umsetzung ist im Vergleich zum Neubau von Parkplätzen schnell und kostengünstig zu realisieren“, betont Dirk Bergner. „Aufwändige Planungs- und Genehmigungsverfahren sind nicht erforderlich.“

Dirk Bergner
Sprecher für Infrastruktur