Website-Icon Vogtlandspiegel

KOTTULINSKYS ENKELIN AM DREIECK

KOTTULINSKYS ENKELIN AM DREIECK

Große Freude bei Mikaela Åhlin-Kottulinsky – 3. Platz am Norisring beim TT CUP Foto: privat

Mikaela Åhlin-Kottulinsky kommt mit ihrem Audi R8 LMS und dreht Demorunden

Mikaela Åhlin-Kottulinsky, geboren am 13.11.1992 in Karlstad (S), ist die Enkelin des legendären Rennfahrers und Rallye-Paris-Dakar-Siegers Winfried Philippe Adalbert Karl Graf Kottulinsky Freiherr von Kottulin, besser bekannt als Freddy Kottulinsky.
Für die Schwedin, die in der aktuellen Saison im ADAC GT Masters am Start steht und dort einen ultraschnellen AUDI R8 LMS pilotiert, ist der Gastauftritt in Schleiz ein ganz besonderer. Am Wochenende vom 14.-16. Juli 2017 und damit nur 4 Tage vor dem 85. Geburtstag ihres Großvaters und ganze 48 bzw. 46 Jahre nach den unvergessenen, großartigen Siegen von Freddy Kottulinsky nimmt die 24-jährige den Asphalt des Schleizer Dreiecks in Demorunden mit ihrem aktuellen Audi R8 LMS unter die Räder. Gestellt wird das Fahrzeug von der AUDI AG in Ingolstadt. Hier erinnert man sich gerne an Freddy Kottulinsky, den „Erfinder“ der AUDI Fahrsicherheitstrainings.

Der Motorsport wurde der Schwedin schon in die Wiege gelegt, wie sie erklärt: „Mein Großvater, Freddy Kottulinsky, hat 1980 die Rallye Paris–Dakar gewonnen. Meine Mutter war im Rallyesport als Audi-Werksfahrerin aktiv und auch mein Vater ist Rennen gefahren.“
Dabei hatte die 24-Jährige selbst ursprünglich so gar kein Interesse an Motorsport. „Ich habe es gehasst“, gibt sie lachend zu. Ihr Karriereziel für die DTM:
Darüber, wohin die Motorsport-Reise führen soll, hat die Schwedin eine ganz klare Vorstellung: „Mein Ziel ist es, in die DTM zu kommen. Mein Traum ist es, sie zu gewinnen.“

Steckbrief:
Geburtsdatum: 13. Nov. 1992
Geburtsort: Karlstad (S)
Wohnort: Hammarö (S)
Größe/Gewicht: 1,62 m/60 kg
Motorsport seit: 2004

Karriere
2004–2010: Kart
2012: 19. Platz Volkswagen Scirocco R-Cup, Porsche Carrera Cup Scandinavia
2013: 2. Platz (1. Platz Junior-Wertung) Nürburgring Volkswagen Scirocco R-Cup, 8. Platz Volkswagen Scirocco R-Cup
2014: 1. Platz Norisring Volkswagen Scirocco R-Cup, 9. Platz Volkswagen Scirocco R-Cup, 5. Platz FIA World Rallycross (RX Lites, Höljes)
2015: Audi Sport TT Cup
2016: ADAC GT Masters
2017: ADAC GT Masters

Mikaela Åhlin-Kottulinsky erinnert sich gerne an ihren persönlichen Karrierehöhepunkt zurück: 2014 sicherte sich die immer gut gelaunte Schwedin im Volkswagen Scirocco R-Cup den Sieg auf dem Norisring. Sie ist damit die erste und einzige Frau in der Geschichte, die ein Rennen un dem Markenpokal gewinnen konnte.

KOTTULINSKYS ENKELIN AM DREIECK
Die mobile Version verlassen