Vogtlandspiegel

Greizer trumpften zur Grünen Woche unter dem Funkturm auf

Bettina Winkler beim 8. Berlin-Brandenburger Fahrsport Hallencup. Foto: Hanno Strauß

Bettina Winkler mit Beifahrerin Carolin Sagan und den Pferden Amazone sowie Interflug ließ gesamte Konkurrenz hinter sich

GREIZ/BERLIN. Die weltgrößte Landwirtschafts- und Verbrauchermesse, die Grüne Woche in Berlin, hat ihre Pforten geschlossen. Doch mit ihrer Aussagekraft, mit ihren Informationen zu Land und Leuten sowie zu Regionen wirkt sie noch lange nach. So auch im sportlichen Sinne, wurde doch in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm nicht nur ausgestellt und für die Regionen geworben, sondern mit dem 8. Berlin-Brandenburger Fahrsport Hallencup die Leistungsfähigkeit des deutschen Pferdesports unter Beweis gestellt.

Und da wurde nicht nur sprichwörtlich, sondern tatsächlich in den letzten Stunden der Grünen Woche Berlin 2014 vier Mal die Thüringer Landesflagge gehisst. Wie kommentierten das eine ganze Reihe von Fachjournalisten so treffend : Thüringer Fahrer in Berlin erfolgreich! Bettina Winkler und ihre Beifahrerin Carolin Sagan vom Gestüt Bretmühle waren es, die mit den beiden Pferden Amazone und Interflug an den Leinen im kombinierten Hindernisfahren der Klasse S für Zweispänner alle Konkurrenten hinter sich ließen, am Sonnabend, den 25. Januar 2014 den Umlauf zum Frychel Gedenkpreis Grüne Woche 2014 großartig mit 57,58 sec. Gewannen und am Sonntag, den 26. Januar 2014 auch das zweite kombinierte Hindernisfahren der Klasse S mit zwei Umläufen in einer Gesamtzeit von 124,97 sec. zu ihren Gunsten gestalteten. Schon dies ein Riesenerfolg der beiden Damen vom Gestüt Bretmühle, das im schönen Elstertal zwischen Greiz und Neumühle zu finden ist. Doch damit nicht genug . Mit diesen beiden Einzelsiegen holten sie sich auch die Gesamtwertung des 8. Berlin Brandenburger Fahrsport Hallencup und damit den großen Siegerpokal dieses Wettkampfes in einer Zeit von 182,55 sec. Stellt man das Gesamtergebnis von Norman Schröder aus Brandenburg (er brauchte für die drei Umläufe 194,20 sec.) als Zweiter der Konkurrenz und Stefan Marcinkowski aus Sachsen-Anhalt (er brauchte für drei Umläufe 196,20 sec.) als Dritter der Konkurrenz dagegen, so ist die Klasse und einsame Spitze von Bettina Winkler ersichtlich, liegen doch zum Zweiten 11,65 Sekunden und zum Dritten 13,65 Sekunden bei fehlerfreier Fahrt dazwischen. Eine Leistung, die absolute Hochachtung der Pferdefreunde verdient und auch entsprechend bei der Siegerehrung gewürdigt wurde.

Doch nicht nur die Prüfungen im kombinierten Hindernisfahren der Zweispänner Klasse S haben Bettina Winkler und ihre Pferde gewonnen. Bereits im Dezember 2013 waren Bettina Winkler, ihre Beifahrerin Carolin Sagan und die beiden Pferde Amazone und Interflug zur Messe Hippologica in Berlin anwesend und erreichten beim kombinierten Hindernisfahren für Zweispänner der mittelschweren Klasse zwei Mal zweite Plätze. Damit hatten die beiden Damen des RFV Gestüt Bretmühle mit ihren Pferden Amazone und Interflug auch die Gesamtwertung dieser beiden Veranstaltungen ( Hippologica und Grüne Woche ) bei einer Gesamtzeit von 587,23 sec. und fehlerfreien Umläufen gewonnen, so dass tatsächlich vier Mal die Thüringer Landesflagge bei der Siegerehrung ganz oben aufgezogen wurde. Vergleicht man bei dieser Wertung um den Fahrsport Hallencup Brandenburg die Gesamtzeit zum Zweiten Stefan Marcinkowski aus Sachsen-Anhalt von 601,72 sec. und zum Dritten Mathias Engelhard aus Mecklenburg-Vorpommern von 619,81 sec., so wird die Klasse der beiden Pferde Amazone und Interflug sowie das Können von Bettina Winkler vom Gestüt Bretmühle noch deutlicher. Ein Ausdruck der langjährigen konsequenten Arbeit bei Zucht und Ausbildung der Pferde im Gestüt Bretmühle unter der Leitung von Hanno Strauß und Bettina Winkler sowie des dortigen RFV. Botschafter des Vogtlandes auf der Grünen Woche in Berlin, aber auch Botschafter weltweit für den Pferdesport in der Region des mittleren Elstertales zwischen Greiz und Gera. Bettina Winkler und Carolin Sagan Botschafter aus der Perle des Vogtlandes Greiz! Auch Ralf Naundorf, der bekannte Töpfermeister aus Greiz-Waldhaus, war am Stand des Landkreises Greiz vertreten. Er führte den Messebesuchern und Gästen vor, wie zu Großmutters Zeiten aus Rahm Butter geschleudert und gestampft wurde und welch herrlichen Geschmack dieses biologisch hergestellte Produkt hat.

Bettina Winkler, Carolin Sagan und Ralf Naundorf – sie sind wahre weltweite Botschafter des Vogtlandes und seiner Perle Greiz auf der Grünen Woche in Berlin gewesen und wollen mit ihrem Beitrag das Vogtland und seine Produkte in die Welt tragen.

Auch sportlich haben sich Bettina Winkler und ihre Beifahrerin Carolin Sagan für die nächsten Wochen so einiges vorgenommen, gilt es sich doch schon jetzt intensiv auf die kommenden Wettkämpfe vorzubereiten und mit entsprechendem Training die Pferde dafür zu stärken. Und auch die nächsten Hallenwettkämpfe im Gespannfahren sind schon im Terminkalender rot angestrichen. So werden sie am 2. März 2014 in Schönberg, am 9. März 2014 in Eibenstock und am 16. März 2014 in Langenbernsdorf bei den dortigen Hallenwettkämpfen auffahren und sicher weitere Erfolge einfahren. Rufen wir ihnen ein Hufschlag frei zu und viel Erfolg.

Peter Reichardt @06.02.2014

Die mobile Version verlassen