Website-Icon Vogtlandspiegel

Greizer CDU zieht mit Alexander Schulze in den Bürgermeisterwahlkampf

Greizer CDU zieht mit Alexander Schulze in den Bürgermeisterwahlkampf

Einen besonders großen kommunalpolitischen Terminplaner überreichen der Fraktionsvorsitzende der CDU Greiz, MdL Christian Tischner (r.) und Ortsverbandsvorsitzender Ulrich Zschegner (l.) dem Bürgermeisterkandidaten Alexander Schulze.

Am 31. Januar soll Alexander Schulze einstimmig vom Greizer CDU-Ortsvorstand als Kandidat für die Bürgermeisterwahl am 15. April nominiert werden

GREIZ. Nachdem die Interessengemeinschaft für Wirtschaft und Arbeit (IWA) ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl bereits vor mehreren Wochen nominiert hatte, stellte die Greizer CDU am heutigen Freitag ihren Kandidaten vor.

Mit Alexander Schulze schicke sie einen zwar parteilosen, aber CDU-nahen Greizer ins Rennen, wie CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Tischner am Nachmittag sagte.

Damit trage man dem Generationswechsel, der sich seit etwa drei Jahren in den Reihen der CDU im Greizer Stadtrat vollziehe, Rechnung, so Tischner weiter. Obwohl Alexander Schulze sich in zahlreichen Vereinen, etwa der Freiwilligen Feuerwehr, dem Feuerwehrverein Pansdorf, dem Lions Club oder dem Hilfstransport Greiz-Brest ehrenamtlich engagiert und zudem seit 2013 als Ortsteilbürgermeister der Ortsteile Cossengrün, Hohndorf und Schönbach fungiert, habe er bislang nie an eine politische Karriere gedacht.
Man sei als Kandidat auf ihn gekommen,weil er ein „bodenständiger, souveräner und kompetenter Bürger mit kommunalpolitischer Erfahrung“ sei, der „ganz viele Sachen mitbringt“. Der (fast) 46-jährige Alexander Schulze solle nicht nur als „Teamplayer“, sondern vor allem als „Brückenbauer vom Rathaus zur Bevölkerung und innerhalb des Greizer Stadtrates“ wirken – jenseits des „überlebten Parteienhickhack“.

Vielen Greizern ist Alexander Schulze als Leiter des DAK-Servicezentrums Greiz bekannt – denen, die ihn noch nicht kennen, will er sich in den kommenden Wochen öffentlich mit seinem Wahlprogramm vorstellen.

Er sei von vielen Seiten angesprochen worden, verriet Alexander Schulze. Natürlich habe er „großes Interesse an den Belangen der Stadt Greiz“; doch sei der Schritt, in die erste Reihe zu gehen, kein leichter gewesen. Einige schlaflose Nächte habe ihn die Entscheidung gekostet. Doch die Familie stehe hinter ihm und nun sei er bereit.
Obwohl das konkrete Wahlprogramm noch nicht stehe, gab Alexander Schulze bereits einige seiner Ziele bekannt, so unter anderem: das „Miteinander zu stärken“; das „Geklüngel“ abzuschaffen; neue Themen einzubringen; alte Problemfelder neu zu hinterfragen; ein lebenswertes, familienfreundliches Greiz für alle Generationen zu schaffen; Kultur und Ehrenamt zu fördern; neue Kita-Plätze zu schaffen und den ländlichen Raum zu stärken. Auch das Stadtbild im Allgemeinen werde im Fokus stehen; etwa die Beseitigung der „Schrottimmobilien“ und die Verschönerung des innerstädtischen Bereichs, auch an den Einfallstraßen.

Ulrich Zschegner, der Ortsverbandsvorsitzende der CDU, gab seiner Freude Ausdruck, dass sich Alexander Schulze der Personenwahl zum Bürgermeister stelle. Wie Christian Tischner und Ulrich Zschegner einmütig bestätigen, gehe es auch darum, dass die CDU offen für Gespräche mit weiteren Parteien sei, um Alexander Schulze parteiübergreifend im Wahlkampf zu unterstützen.

Alexander Schulze

Geboren am: 28.01.1972
Geburtsort: Greiz

Schulausbildung:
1978 — 1988 POS Richard Sorge Greiz
1988 — 1990 Gymnasium Greiz
1990 — 1991 Zivildienst in Greiz

Beruflich:
1991 — 1994 Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten
1994— 1996 Sachbearbeiter/ Urlaubs-und Krankheitsvertreter 1996 — lfd. Bezirksgeschäftsführer/ Leiter Servicezentrum Zeulenroda, Plauen, Greiz
Privat: seit 1998 verheiratet, 2 Kinder, 14 und 18 Jahre alt
Hobbys: Wandern, Rad fahren, Ski fahren

Gesellschaftlich/ Ehrenamtlich:
1997 — lfd. Mitglied in der Feuerwehr und im Feuerwehrverein Pansdorf e.V.
2000 — lfd. Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund (vormals BfA) für den Landkreis Greiz
2006 — lfd. Mitglied im Widerspruchsausschuss der Deutschen Renten-Versicherung Bund in Gera
2013 — lfd. Mitglied im Greizer Lions – Club

Kommunalpolitisch:
2009 — 2013 Gemeinderat Vogtländisches Oberland, anschließend
2013 — 2014 Mitglied im Stadtrat Greiz (fraktionslos)
2013 — lfd. Ortsteilbürgermeister des Ortsteils Cossengrün, Hohndorf und Schönbach der Stadt Greiz

Antje-Gesine Marsch @12.01.2018

Greizer CDU zieht mit Alexander Schulze in den Bürgermeisterwahlkampf
Die mobile Version verlassen