AfD tritt mit offener Liste zur Kreistagswahl an

AfD tritt mit offener Liste zur Kreistagswahl an
Aufstellungsversammlung des AfD Kreisverbandes Greiz - Altenburger Land. Foto: AfD

Am 17. März 2019 stellte der Kreisverband der AfD vierzehn Kandidaten auf

GREIZ/ALTENBURG. Die Mitglieder des Kreisverbandes Greiz – Altenburger Land der Partei Alternative für Deutschland haben am 17.03.2019 ihre Kandidaten für die Wahl des Kreistages Greiz gewählt.
Neben Parteimitgliedern gibt es unter den vierzehn Aufgestellten auch parteilose Kandidaten unterschiedlichster beruflicher Fachgebiete. So sind es Handwerker, Selbstständige, Finanzfachwirte, Politikwissenschaftler, Juristen oder auch Angestellte aus dem Gesundheitsbereich, welche die kommunale Volksvertretung übernehmen möchten.
Der 1. Kreissprecher und zugleich Bundestagsabgeordnete Dr. Robby Schlund wurde als Spitzenkandidat auf Platz 1 gewählt, gefolgt von den vorher gewählten AfD-Direktkandidaten zur Landtagswahl Eike Wachowiak (WK 39) aus Langenwolschendorf und Sigvald Hahn (WK 40) aus Mohlsdorf-Teichwolframsdorf.
„Wir wollen uns in der Bundes- und Kommunalpolitik für eine wertkonservative Politik für die Menschen unserer ostthüringer Region einsetzen“ erklärt Dr. Robby Schlund. Mit der AfD seien Schulschließungen ebenso wenig zu machen, wie die Erhöhung der Kreisumlage zu Lasten der Städte und Gemeinden. Auch im Hinblick auf den noch ungeklärten Jahresverlust des Kreiskrankenhauses Greiz in Höhe von 1,3 Millionen Euro, sowie die erreichten Belastungsgrenzen des Pflegepersonals möchte sich die AfD genauer mit der Situation in kreiseigenen GmbHs befassen.
Genauere Informationen zum Kommunalwahlprogramm des AfD-Kreisverbandes Greiz – Altenburger Land können demnächst auf der Internetseite eingesehen und an unseren Infoständen erfragt werden.
Der Kreisverband wünscht auf diesem Wege allen Kandidaten eine erfolgreiche Kommunalwahl 2019!

Pressemitteilung AfD Greiz @02.04.2019