Vogtlandspiegel

1.Tanzsportgala geht mit Bravour über die Bühne der Greizer Jahnsporthalle

Die Aktiven präsentierten mit viel Schwung und Grazie Sequenzen aus "Aschenbrödel".

Ein über zweistündiges Programm begeisterte die Gäste in der restlos gefüllten Jahnturnhalle

GREIZ. Kurz vor dem Start zu den Höhepunkten der fünften Jahreszeit lud am Samstagabend der Tanzsportverein Greiz e.V. zur 1. Karnevalistischen Tanzsportgala in die Jahnturnhalle ein. Gut gelaunte Gäste darunter auch Landrätin Martina Schweinsburg, Bürgermeister Gerd Grüner, Kulturausschuss-Vorsitzender Christian Tischner und Stadtmarketingchefin Ines Wartenberg hatten auf den Bänken Platz genommen und freuten sich auf das Showprogramm der Tanzsportler, die alle Register ihres Könnens zogen und für wahre Beifallsstürme sorgten.

Die Garde in ihren wunderschön leuchtenden Kostümen eröffnete den karnevalistischen Reigen. Mit prächtigen Sequenzen aus dem Märchen Aschenbrödel stimmten die Aktiven auf den Abend ein. Die Fünf- bis Sechsjährigen konnten mit einem Gespenstertanz begeistern; in die Welt des Dschungels entführte die Kindergruppe. Die Teenies des Quintetts 2.0 brachten mit ihrem Hip Hop-Vortrag Rhythmus auf die Bühne. Besonders erwartet wurde der Auftritt des Männerballetts, das mit viel Grazie und Anmut Sonne, Mond und Sterne aufführte und die erste Zugabe des Abends geben musste. Mit dem Happy-Hippo-Tanz traten die Teenies auf der Gardemarsch der Kindergarde sorgte ebenfalls für große Begeisterung im Saal.

Mit Raining man zeigte das Mutti-Ballett sein tänzerisches Können, was ebenfalls mit Zugabe-Wünschen bedacht wurde. Fünf Tanzmariechen kann der Tanzsportverein Greiz vorweisen Vanessa, Emilia und Anna zeigten, welch tänzerisches Talent in ihnen steckt.
Für Stimmung sorgte auch die Playback-Show, die mit solchen Berühmtheiten wie Herbert Grönemeyer, ABBA, Modern Talking, Dshingis Khan oder Roland Kaiser aufwartete. Hoch her ging es auch, als die Backstreet Boys auf die Spice Girls trafen. Als Kreaturen der Nacht sorgten im Anschluss die Teenies für Action und Gruselstimmung. Herzlichen Applaus bekam die Garde des Männerballetts, die mit der Standarte quer durch den Saal zog. Ralf und Senta, die durch das Programm führten, übergaben zudem an die einzelnen kleinen und großen Tanzkünstler den Gardeorden und würdigten mehrjährige Mitgliedschaften im karnevalistischen Tanzsport. Eine tolle Veranstaltung, so die einhellige Meinung der Besucher, die im Anschluss selbst das Tanzbein schwingen konnte. Weltmusiker Peter Schmidt sorgte als DJ bis in die Nacht für den nötigen Rhythmus.

Antje-Gesine Marsch @08.02.2014

Die mobile Version verlassen